So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 678
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo! Ich bin Betreuungsassistentin in einem Pflegeheim.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich bin Betreuungsassistentin in einem Pflegeheim. Jetzt haben wir 2 Corona Verdachtsfälle. Ich bin 62 und mein Herz ist durch Vorhofflimmern, 2x bereits Elektrokardioversion und durch Kryoablation nicht mehr so fit. Ich weiß jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich müsste morgen wieder zum Dienst.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 62 Jahre, weiblich, Eliquis, MetoHexal,HCT 25mg, Ramilich 10mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Es geht nur darum, ob ich zur Arbeit gehen kann, oder ob aufgrund der Tatsache, das ich zur Risikogruppe gehöre lieber zu Hause bleiben sollte.

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Fragestellung weiterhelfen.

Haben Sie selber (grippale) Beschwerden? Wann ist mit den Ergebnissen der Verdachtsfälle zu rechnen?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich habe keinerlei Krankheitssymptome. Wann mit einem Ergebnis zu rechnen ist, weiß ich nicht.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich kann meinen Hausarzt nicht kontaktieren, ist Wochenende. Ich brauche Rat, ob ich arbeiten kann oder nicht.

Natürlich ist die Situation momentan sehr unübersichtlich und viele Menschen sind verunsichert. Sie haben leider nicht das Recht, aus Angst vor einer Infektion der Arbeit fern zu bleiben. Sie können, auch in Anbetracht Ihrer Herzerkrankung, mit Ihrer Dienstleitung sprechen und eine individuelle Lösung finden.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
o.k. Danke

Bitte sehr und alles Gute. Bitte achten Sie gut auf Schutzmaßnahmen und Hygieneregeln, um eine Infektion versuchen zu vermeiden.

Liebe Grüße.

Ich bitte Sie noch um eine Bewertung.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.