So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1967
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Guten Morgen, ich(56) arbeite in der Passagierabfertigung am

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich(56) arbeite in der Passagierabfertigung am Flughafen und lebe mit meiner Mutter (84) und Schwester(57) in einer Wohngemeinschaft. Seit zwei Tagen habe ich Halsschmerzen und leide unter Kurzatmung. Bis Donnerstag hatte ich noch Kontakt zu vielen Passagieren, die ab Düsseldorf geflogen sind. Nun mache ich mir Sorgen wegen meiner Mutter, dass ich eventuell mit covid19 infiziert bin. Was sollte ich Ihrer Meinung nach tun? Von Arztbesuchen wird ja abgeraten, außerdem ist heute Samstag. Viele Grüße, Robert Lampart
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 56, männlich, Candesartan 16-0-8
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Z.n. chronischer Bronchitis und Hepatitis B, hiatushernie, refluxoesophagitis, Dyspnoe unklarer genese

Guten Tag, am Wochenende können Sie die Tel.-Nr. 116117 anrufen und dort abklären ob eine körperliche Untersuchung und eventuell auch eine Testung notwendig ist. Viele Lokale Gesundheitsämter haben auch Hotlines eingerichtet, bei denen man sich melden kann um das weitere Vorgehen zu besprechen. Ihnen und Ihren Angehörigen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Wie geht es Ihnen ?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke der Nachfrage. Unverändert und meine Mutter hat auch angefangen, zu husten. Bei der 116117 fliege ich immer wieder aus der Leitung, die Düsseldorfer Gesundheitsämter machen erst morgen wieder auf. Mein HA führt keine Tests durch. Ich weiß, ehrlich gesagt nicht, was ich noch tun soll. Ich werde mich für morgen erst mal krank melden, auch wenn ich zum "systemrelevanten" Personenkreis gehöre.

Das ist sicher vernünftig. Bleiben Sie in häuslicher Quarantäne und versuchen Sie Kontakt zur 116117 oder zum HA zu kriegen. Wenn es schlimmer werden sollte insbesondere mit der Luftnot, müssen Sie auch den Notdienst anrufen. Ihnen, Ihrer Mutter und Ihrer Schwester für den weiteren verlauf alles Gute und Danke für eine abschliessende Bewertung, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.