So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2336
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, ich nehme seit 5Tagen Orthomol immun Trinkfläschen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich nehme seit 5Tagen Orthomol immun Trinkfläschen ein. Habe jetzt Durchfall! Meine Fragen: Muss ich mit der Einnahme aufhören und wenn nicht, hört der Durchfall irgendwann auf? Danke! Mit freundlichen Grüßen G. Glaser
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 73 Jahre, weiblich und nehme Orthomol Immun!
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Da ich vor 5Jahren ein Bronchialkrebs, Stage 1 mit Op hatte, möchte ich mein Immunsystem wegen des Coronavirus stärken!

Guten Morgen,

es gibt zwei Möglichkeiten: entweder vertragen Sie einen sog. Trägerstoff aus dem Präparat nicht. Dann würde nur helfen, Orthomol ganz wegzulassen. Oder es ist eine Entgiftungsreaktion. Dann kann es schon helfen, wenn Sie eine geringere Menge einnehmen. Wenn Sie mit Immunstärkenden Maßnahmen beginnen, kann es immer sein, daß der Körper anfängt, Schlacken "rauszuwerfen", weil die Entgiftungsmechanismen mit den Mikronährstoffen besser arbeiten können. Durchfall ist ein Entgiftungssymptom. Bei starker Entgiftung ist es nützlich, langsamer voranzugehen. Welche Variante zutrifft, bekommen Sie durch Ausprobieren heraus. Wenn der Durchfall auch bei ganz kleinen Mengen Orthomol nicht aufhört, dann vertragen sie etwas nicht, was im Orthomol ist und müßten aufhören.

Zur Immunstärkung sind wichtig: Vitamin C, D, E, B, Komplex, ungesättigte Fettsäuren, am besten Omega 3, Mineralien, am einfachsten über Stein- oder Kristallsalz.

Dazu Verzicht auf weißen Zucker. Eine Ernährung mit viel Gemüse und Kräutern, auch Obst, insgesamt basenbildend. Den Begriff Basenbildende Ernährung können Sie googeln.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen Dr med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.