So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3477
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Ich habe seit vier Wochen Muskelzuckungen am linken Bein,

Kundenfrage

Ich habe seit vier Wochen Muskelzuckungen am linken Bein, die in der Regel alle 24 Stunden auftreten. Außerdem habe ich Taubheitsgefühle und motorische Störungen. Der Hausarzt hat mir Restex verschrieben und seitdem war es eine Woche gut. Aber gestern hatte ich wieder Muskelzuckungen, über 5 Minute lang, die nicht auszuhalten waren.Kann ich die Dosis von Reste erhöhen, bisher nehme ich zwei Tabletten 100mg/25 mg.?Ein Termin zum Gehirn-CT habe ich erst Anfang April?Ach ja, im Januar bin ich an der Speiseröhre operiert worden (Speiseröhrenkrebs) und nach der OP hatte ich schon Taubheitsgefühle am Bein.
Kann das mit der Narkose zusammenhängen oder noch mit der CHEMO, die ich im November 2019 hzatte?. die kavbin vor 9 Wochen an der Spe
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 60 Jahre, männlich, Restex, Pantoprazol, Bisoprolol 5, Allupurinol
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Die motorischen Störungen werden immer schlimmer, so dass das Grhen immer schwerer fällt.
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Ich halte einen Narkosschaden für vorstellbar und empfehle daher eine Vorstellung beim Neurologen.

2 Tabletten Restex entsprechen schon dem oberen Dosierungslimit. Eine weitere Erhöhung ist daher nicht angeraten, auch halte ich persönlich den therapeutischen Ansatz für fragwürdig. Hier müsste der Neurologe noch eine andere Lösung finden.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 17 Tagen.

Wenn Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen bzw. noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von just answer ist, die Honorierung der Experten durch eine positive Bewertung (Anklicken von 3 bis 5 Sternen)auszulösen, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank Ihr Dr.Schürmann