So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 668
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo, ich weiß das diese Beratung keinen Arztbesuch

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich weiß das diese Beratung keinen Arztbesuch ersetzen kann aber dieser Tage ist es fast unmöglich eine Untersuchung zu bekommen.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 45J alt, weiblich und nehme Euthyrox und aktuell Ciprofloxacin 250 seit 6 Tagen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich leide seit Wochen an einer eitrigen Rachenentzündung (der Belag ist gut sichtbar an der Hinterwand, ebenso viele gerötete Entzündungsherde.

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihren Beschwerden weiterhelfen.

Wie kann ich Ihnen denn helfen?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Guten Abend, ich habe wie geschrieben Beschwerden (keine Schmerzen) im Rachen, deutlich gerötete und hervortretende Entzündungen und gelbe Beläge an der Hinterwand. (Mandeln sind nicht mehr vorhanden)
Ich habe vom Hausarzt bereits vor der Corona-Krise Anfang März Doxycyclin 100 verschrieben bekommen wegen obiger Beschwerden und ausgeprägtem Krankheitsgefühl. Ich habe das korrekt 5 Tage eingenommen, ohne Besserung. Anschliessend Ciprofloxacin 250 2xtgl. ohne Erfolg seit 6 Tagen. Nun erneut ausgeprägtes Krankheitsgefühl. Rachen wie gehabt. Ich hatte nie Fieber, kein Husten, Schnupfen oder ähnliches.
Heute beim Versuch erneut beim Arzt vorstellig zu werden weil ich mich nicht arbeitsfähig fühle erhielt ich einen Umschlag auf der Fensterbank aussen zum Covid19 Test. Sonst keine Konsultation. Test hab ich gemacht. Beschwerden sind nach wie vor ausgeprägt (Krankheitsgefühl)
Ich denke ich habe nicht das richtige Medikament eingenommen. (Test auf Streptokokken wurde anfangs gemacht-negativ)
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe eine gewisse Auswahl an Antibiotika hier falls Sie das für sinnvoll halten. Ich wäre gerne bereit zu wechseln oder ähnliches.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich melde mich hier weil ich jetzt in dieser Covid19 Test-Periode natürlich von keinem Arzt mehr behandelt werde.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich muss hinzu fügen das diese Beschwerden am 5.2.2020 bereits begannen, nach einer langen Sitzung beim Zahnarzt. Seither habe ich diese Entzündung im Rachen und fühle mich wirklich krank.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenn Sie mögen, können Sie mir ein Foto von Ihrem Rachen schicken.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Guten Morgen, besteht diese Unterhaltung noch?
Ich sende mal das beste Foto von meinem Rachen das ich machen konnte.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Anbei das Foto, falls es klappt.

Guten Morgen,

die Unterhaltung besteht noch. Vielen Dank für das Foto. Ich melde mich bei Ihnen, wenn ich in der Praxis bin.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Inzwischen zähle ich kurz die ausreichend verfügbaren Med. auf, die ich noch haltbar zu Hause habe. Falls Sie dies für notwendig halten.
Norfloxacin 400
Cotrim-forte 960 (10stk)
Clindamycin 600
Amoxicillin 1000

Ich bin Krankenschwester in einer Klinik in Luxemburg. Ich war immer wieder arbeiten bis es nicht mehr ging. Der Druck auf uns ist enorm. Immer wieder ein wenig zu Hause zu bleiben geht einfach nicht. Daher die Liste.
Ich bin Ihnen sehr dankbar und werde natürlich Ihren Aufwand zahlen.

So, vielen Dank für Ihre Geduld. Ich möchte nun eine Bewertung Ihres Fotos schicken:

Zu sehen ist eine deutliche Rötung der Schliemhaut der Rachenhinterwand, viel zum Teil zähes Sekret, kein Eiter.

Ich bin nicht der Überzeugung, dass diese Schleimhautveränderung bakteriell bedingt ist. Das wird auch deutlich, dadurch, dass die Antibiotika bisher zu keine nachhaltigen Besserung geführt haben.

In aller erster Linie ist eine solche Schleimhautveränderung entzündlich, zumeist viral. Wenn der Befund allerdings über mehrere Wochen andauert, müssen auch andere Ursachen in Betracht gezogen werden, wie zum Beispiel Rauchen, (stiller) Reflux, Schnarchen etc.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok, was kann ich tun um die Situation zu verbessern? Es ist nicht der Rachen der mich stört, es ist das Krankheitsgefühl, diese Schlappheit.
Inhalieren? Gurgeln?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Und ja, ich rauche leider.

Genau, ich würde zunächst eine konsequente Schleimhautpflege des Rachens machen: nicht Rauchen, viel trinken (Tees), Inhalation mit Salbei- oder Kamilletee.

Im Zweifel muss man auch versuchen, zum Beispiel mit der Gabe eines Magensäureblockers zu schauen, ob sich der Halsbefund bessert.

Alexander Franz und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Mühen und freundliche Beratung! Ich werde es so gut ich kann umsetzen. Beste Gesundheit in diesen Zeiten wünsche ich Ihnen.

Vielen Dank und alles Gute.