So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3475
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Guten Abend .... eine Frage die mich beschäftigt ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend .... eine Frage die mich beschäftigt ist folgende... alternativ zu der alltäglichen Coronadebatte hatte ich vor sicherlich schon vor einem Jahr gelesen, das bei Hashimoto Thyreoiditis Patienten manchmal duch die Krankheit Fieber oft Jahrelang unterdrückt wird... können sie mir dazu etwas sagen ob das stimmt ich hatte sicherlich minimum seit mehr als 20 Jahren kein Fieber mehr das letzte mal als ich im Teenageralter das Pfeiffersche Drüsenfieber hatte worauf tendenziell auch das Hashimoto basieren wird )... Aktuell bin ich gerade Krankgeschrieben weil ich das Gefühl von belegten Bronchein habe und letzte Nacht auch husten hatte. Einkategorisiert wurde ich bei meinem Anruf in der Arztpraxis als normaler Infekt Patient ...sollte mich eben bei einer verschlechterung nochmal melden... Ich bin sicher kein Paranoiker aufgrund der aktuellen Situation aber auf meine Frage ist gar nicht eingegangen worden und man solle jetzt nicht etwas überinterpretieren...das war nicht meine Absicht aber eine Antwort wäre dennoch super... Können sie mir grundsätzlich sagen ob da etwas dran sein könnte an der Fiebergeschichte und bin ich als Hashimoto Patient eine Risikogruppe? Grüße
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 40, weiblich , L Thyrox 112
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Hmm...vor zwei Wochen lag ich schon einmal aufgrund eines Infektes flach...das war aber laut Arzt auch ein normaler grippaler Infekt...

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Mir ist der Zusammenhang zwischen Körpertemperatur und Hashimoto nicht bekannt. Wohl aber gibt es nicht selten Menschen, die genetisch bedingt, weniger leicht Fieber als andere bekommen.

Hashimoto erhöht auch das Risiko bei einem eventuellen Coronavirusinfekt nicht.

Als Coronaverdächtig gelten nach den aktuellen Richtlinien Patienten , die innerhalbvon 2 Wochen nach Rückkehr aus einem Risikogebiet oder Kontakt mit einem gesicherten Coronaviruspatienten akute Symptome an den Atemwegen (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen) entwickeln. Diese Konstellation liegt bei Ihnen nicht vor, daher auch keine gezielte Untersuchung in Richtung Coronavirus.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.