So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31636
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Schägerin ist MS-Patientin, sie hat seit gestern

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Schägerin ist MS-Patientin, sie hat seit gestern Nachmittag erhöhte Temperatur, atypische Halsschmerzen und einen sehr trockenen Husten.Nachdem sie 4-5Stunden in irgendwelchen Warteschleifen verbracht hatte, war die Aussage einer Dame beim Gesundheitsamt, dass sie nicht aus einem Risikogebiet kommt und deshalb nicht getestet werden muss. Wie soll sie sich denn jetzt verhalten? JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Customer: Sie hatte wissentlich keinen Kontakt zu einem Infizierten. Ihre Mutter zu Hause is auch MS Patientin.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Schwägerin am neuen Coronavirus erkrankt ist, ist tatsächlich sehr gering, darum muss sie tatsächlich nicht getestet werden (wir würden ja gern jeden testen, aber die Kapazitäten sind jetzt schon am Rande der Erschöpfung. Ihre Schwägerin sollte sich von ihrer Mutter weitmöglichst fern halten, nicht rausgehen und bis zum Abklingen der Symptome auf alle nicht unbedingt nötigen sozialen Kontakte verzichten. Die Richtlinien zum Händewaschen und für die weitere Hygiene sollte sie besonders strikt befolgen. Ihr Hausarzt darf sie auch ohne persönliches Treffen erst einmal für eine Woche krank schreiben.

Wenn es Ihrer Schwägerin schlechter gehen sollte, falls Sie Luftnot entwickelt, sollte sie bitte die 112 anrufen, wenn es so schlimm ist,dass sie meint, im Krankenhaus überwacht werden zu müssen. Das ist aber bei einer normalen Erkältung (wie sei derzeit ja auch grassiert) nicht zu erwarten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Schwägerin das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort, besteht denn nicht die Möglichkeit, dass man sich unwissentlich beim Einkaufen , oder in einer Arztpraxis im Wartezimmer anstecken kann?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für ihre Beratung

Natürlich besteht die Möglichkeit, aber die besteht bei 80 Millionen Menschen in Deutschland, und wir müssen die Testressourcen weise verwalten...

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.