So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2502
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Schulleitung an meiner

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Schulleitung an meiner Grundschule hat mich nachhause geschickt, weil ich ordentlich huste (leichter reiz und nicht trocken / rasselnd). Fieber habe ich keins, aber ganz leichten Schwindel. Zudem soll ich klären, ob meine Antiepileptika (Fycompa, Frisium und Lamotrigin Destin) Auswirkungen auf mein Imunsystem haben. Zudem hatte ich vor 2 Wochen eine Angina und musste Penicilin einnehmen. Wie ist Ihre Einschätzung? Benötigen ich eine Quarantäne oder einen Corona-Test? Muss ich krank geschrieben werden? Mit freundlichen Grüßen, Christoph Weber (0179 68 44 234)
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Männlich, 41 Jahre alt. Medikamente: Fycompa (0 - 0 - 7mg / Tag), Frisium (bei Bedarf), Lamotrigin Destin (300 - 0 - 300 mg / Tag)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Abgesehen von der Angina vor zwei Wochen und dem Penicilin - nein.
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Tag!

1. Ja, Sie sollten vorsichtshalber eine häusliche Quarantäne einhalten.

2. Ja, Sie benötigen eine Krankschreibung. Diese kann aktuell für den Zeitraum von zunächst einer Woche auch telefonisch beim Hausarzt angefordert werden.

3. Ein Corona-Test ist dann notwendig, wenn ein Patient Kontakt zu einer bereits positiv getesteten Person hatte oder aus einem der vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiete kommt.

3. Alles weitere liegt im Ermessen des Hausarztes. Diesen sollten Sie kontaktieren und erfragen wie eine Untersuchung und ggf. Testung organisiert werden kann.

4. Als alternative Ansprechpartner stehen das örtliche Gesundheitsamt oder die Nummer 116117 oder ggf. ein vor Ort neu eingerichtetes Diagnosezentrum zur Verfügung...

Ihnen alles Gute und herzlichen Danke für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 7 Monaten.

Genügen Ihnen diese Informationen?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 7 Monaten.

Bitte um Rückmeldung, Danke!