So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2670
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Geschwollenes linkes Knie mit Vorbelastung Kreuzbandriss

Diese Antwort wurde bewertet:

geschwollenes linkes Knie mit Vorbelastung Kreuzbandriss vorne (von vor 6Jahren), Schwellung entstand ohne ausseneinwirkung, bin 22 Jahre alt
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 22 Jahre, männlich , keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Schwellung entwickelt sich und besteht seit 3 Tagen

Guten Tag, ich bin Orthopäde mit langjähriger Berufserfahrung und helfe Ihnen gerne weiter.

Ich nehme an, dass der Kreuzbandriss vor 6 Jahren operiert wurde (Kreuzbandplastik)? Die Schwellung ist jetzt wahrscheinlich durch einen Gelenkerguss entstanden. Als Ursache dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Infektion, Bluterguss, Reizgelenkerguss infolge von Knorpelschäden, erneuter Kreuzbandriss und Instabilität des Kniegelenks. Um die Ursache festzustellen sollten Röntgenaufnahmen und ein MRT (Kernspintomografie) durchgeführt werden. Das Gelenk sollte punktiert werden, um festzustellen, um was für einen Gelenkerguss es sich handelt (Blut, klarer Reizgelenkerguss, trüber infektiöser Erguss). Das Ergebnis bestimmt dann das weitere Vorgehen. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

------------------------

Bitte nicht vergessen, eine positive Bewertung abzugeben, indem Sie 3-5 Sterne anklicken, nur so erhalte ich mein Honorar für meine Antwort, danke. Bei Bedarf antworte ich gerne nochmals.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Könnte ich vorübergehender Weise das ganze mit einer Kniebandage und dem Mittel „IBUPROFEN AL600“ kompensieren? Da ich aus gegebenen Umständen aktuell ihrer empfohlene Behandlungsweise nicht nachkommen kann.

Ja, das wäre eine gute Idee, das könnten Sie versuchen.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Okay, wie würden sie denn die aktuelle Belastungssutuation für mein Knie in den nächsten 3-4 Tagen einschätzen?

Das Knie sollten Sie schonen und nicht belasten. Kühlen wäre angebracht, dann geht der Gelenkerguss am schnellsten wieder zurück. Sport wäre in den nächsten Wochen nicht angebracht.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Und leichte Bewegungsübungen ohne Gegenlast damit die Flüssigkeit sich nicht festsetzt?

Die können Sie bedenkenlos durchführen. Flüssigkeit setzt sich nicht fest.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Okay, weil ich bei längerem sitzen (das Bein nach unten gerichtet) festgestellt habe, dass die Schwellung am Knie 1. mehr wurde und 2. sich fester angefühlt hat.

Bei Abwinkelung des Kniegelenks verlagert sich der Gelenkerguss mehr nach oben und es spannt sich die ausgedehnte Gelenkkapsel oberhalb der Kniescheibe an. Das Kniegelenk hat eine ausgiebige Gelenkkapsel, damit der Bewegungsumfang gewährleistet ist.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Gibt es denn eine noch vorteilhaftere Position als mein Bein hochzulegen, sodass es über der Position meines Herzens ist bzw. kann ich sonst etwas tun um das abschwellen zu fördern.

Zur Abschwellung eignet sich am Besten Ibuprofen, 3x400 mg/Tag oder Diclofenac 50 mg, 2x/Tag. Außer Kühlen und Hochlagern und Bandagieren können Sie nichts mehr besser machen.

----------------------

Bitte nicht vergessen, eine positive Bewertung durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen abzugeben, nur so kann mir das System das Honorar für meine ausführliche Antwort zuordnen. Auch danach antworte ich noch auf Rückfragen, danke.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ist es normal wenn es trotz der genannten Maßnahmen (hochlegen kühlen) wiederholt anschwillt oder sogar stärker wird? Bzw worauf könnte das hinweisen? (Ohne die Schwellung bzw. anfänglich gar keine Schmerzen)

Dafür gibt es zahlreiche Ursachen, z.B.:

Instabilität der Bänder

Patelladysplasie (ungünstige Form der Kniescheibe)

Infektion

Gicht,

Knorpelschäden,

Trauma,

Überlastung

u.s.w.

 

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.