So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2238
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, Guten Abend, mein Sohn 20 konsumiert Cannabis u.a.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Guten Abend, mein Sohn 20 konsumiert Cannabis u.a. Und entwickelt meines Erachtens (nach vielem nachlesen) eine Psychose bzw. Schizophrenie. Er ist dauerhaft verwirrt, fühlt sich überwacht und fragt mich immer wär seine richtigen Eltern sind. Das schlimmste ist die Tatsache das er es nicht erkennt und denkt wir wollen ihm alle was schlechtes wenn wir ihm raten sich helfen zu lassen. Er hat keinerlei krankheitseinsicht. Können Sie mir einen Rat geben den ich bin verzweifelt.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Zu einem Arzt oder Psychiater zu gehen lehnt er ab.

Guten Morgen,

vielen Dank, dass Sie sich an uns wenden.

Es ist leider so, dass Ihrem Sohn erst geholfen werden kann, wenn er sich helfen lassen will.

Der Weg dahin lautet leider: Sie müssen zusehen, wie es ihm immer schlechter geht bis er selber erkennt, dass er Hilfe braucht.

Eine Ausnahme besteht, wenn es ihm abends plötzlich so schlecht geht, dass er ärztliche Hilfe braucht. Dann können sie sich an die Nummer 116 117 wenden, ein Arzt kommt zu Ihnen nach Hause und kann ggf Maßnahmen einleiten.

Hilft Ihnen das weiter?
Sonst fragen Sie bitte nach !
Mit besten Grüßen
Dr. Schaaf
_______________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Guten Morgen,
Ihre Antwort hatte ich schon erwartet, da ich das schon oft von allen Seiten gehört habe.
Es ist in der Tat eine schlimme Vorstellung weiter zusehen zu müssen wie es immer mehr bergab mit ihm geht. Da er Aufgrund von aggressivem Verhalten eine eigene Wohnung hat bekomme ich auch nicht immer mit wie es ihm geht und die Sorgen werden nur größer. Er verwahrlost auch immer mehr. Wir haben schon die Betreuungsbehörde eingeschaltet, jedoch kann er sich immer noch sehr gut verstellen.
Ich weis, dass Sie mir keine befriedigende Antwort bzw. Lösung für unser Problem geben können.
Dennoch dachte ich, dass es vielleicht einmal eine Antwort geben würde die einem einen kleinen Hoffnungsschimmer in einer doch sehr aussichtslosen Situation geben würde.
Leider empfinde ich hier unser Gesundheitssystem als mangelhaft, da man einen Menschen mit einer Krankheit (Psychose) nicht behandelt bis er es selbst einsieht. Jedoch gehört genau das zum Krankheitsbild einer Psychose das der Betroffene kein Einsehen hat. Ich finde das eine Psychose zwingend behandelt werden muss und dann kann der Patient erst entscheiden ob er weiter behandelt werden möchte.
LG C. Zollner-Hauser

Ich verstehe Sie gut und deswegen hatte ich Ihnen ja auch den Vorschlag mit dem Hausbesuch gemacht. Das ist ein Hintertürchen, was klappen kann.

Leider kann ich nicht mehr für Sie tun.

 

Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.