So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1761
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Mein Mann kommt mit Diclo akut recht gut zurecht wenn er

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann kommt mit Diclo akut recht gut zurecht wenn er Schmerzen ha. Nun wurde ihm Tramadol verordnet. Die Schmerzen gehen nicht weg und er ist sehr stark eingeschränkt durch die Nebenwirkungen. Er ist 75 Jahre alt und arbeitet viel. Man macht ihm angst das die Niere geschädigt wird. Aber Tramadol macht hn krank. Was können wir tun
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Welche

Guten Tag, in welcher Dosierung hat er denn Diclofenac genommen und wie häufig? Wo sind überhaupt die Schmerzen? Können Sie diese näher beschreiben?
Es gibt außer Tramadol ja noch mehrere andere Schmerzmittel, beispielsweise Ibuprofen, Paracetamol, Novalgin... Wurde das alles schon probiert? Zunächst viele Grüße, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ausserdem nimmt er Telmisartan 80/12,5, Allopurinol und Omeprazol 20 mg
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Er hat nach einem Sturz Schmerzen im Knie und dort auch eine Bakerzyste, desweiteren Schmerzen am Fuß beim Auftreten. Er hat Ibu 600 mg genommen, Dicl 75 mg, . Die wirken auch recht gut aber da der Kreatininwert 1,75 war wurde ihm geraten Novamin zu nehmen, die ihm aber nicht halfen. Dicl hilft ihm. In der Regel nimmt er sie bei Bedarf wenn er arbeitet
Ist die Gefahr der Dialyse so hoch??

Also Ibuprofen und Diclofenac sollte auf jeden Fall vermeiden. Er kann es versuchen mit Paracetamol und auch mit Novalgin. Hier kann man ruhig an die Tageshöchstdosis heran gehen. Wenn das nicht hilft muss man tatsächlich Opioide wie Tramadol einsetzen. Noch dringlicher als den Schmerz in den Griff zu bekommen ist natürlich die Abklärung der erhöhten Nierenwerte. Hier muss er bei einem Nieren-Facharzt (Nephrologen) und einem Urologen vorstellig werden, zur Urinkontrolle, Laborkontrolle, Ultraschall, Blut-Zucker Überwachung, Blutdruck-Überwachung, Nieren Funktions Testung. Denn man muss nach den Ursachen suchen und alle Risikofaktoren so gering wie möglich halten. Ihnen und Ihrem Mann alles Gute und herzlichen Dank für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antworten. Abklärung beim Nephrologen erfolgte bereits.

Gerne geschehen und alles Gute!