So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1768
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich war in einem Urlaub in

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war in einem Urlaub in Thailand und hatte dort 2 Kontakte zu einheimischen Frauen.
Am 24.01. nur Austausch von Zungenküssen
Am 03.02. Austausch von Zungenküssen und geschützter Verkehr. (Muss dazu sagen, dass ich am 03.02. aber auch in einem wenig gechlorten und sehr kalten Pool war)Seit meinem Rückflug am 04.02.20 habe ich ab 06.02.20 folgende gesundheitlichen Beschwerden:
06.02-08.02.20 nachts starker Harndrang (wieder abgeklungen)
06.02-heute anfangs schmerzen in der Harnröhre die jetzt besser werden (aber kein Ausfluss feststellbar und kein Brennen beim Wasserlassen) Juckreiz am After am 06.02.-08.02.20
gelegentlich Hodenschmerzen, die aber schon wieder weg sind. Druckgefühl Unterbauch. Erektionsschwierigkeiten, verringertes Lustempfinden, depressive Verstimmung.
Seit 06.02.20 Halsschmerzen im Bereich Kehlkopf (am Nachmittag und abends stärker)Untersuchungen des Halses am 08.02. und 11.02. auf Streptokokken und Viren jeweils negativ.
Untersuchung Urin auf STD negativ (falsch negativ aufgrund zu kurz nach Ereignis?)Der Hals wurde noch nicht auf Gonorrhoe und Chlamydien untersucht. Es bestand zu keiner Zeit Fieber.Kann es sein, dass ich mir Gonorrhoe oder Chlamydien in den Hals durch die Zungenküsse geholt habe?Die Beschwerden im Bereich der Harnröhre, Blase etc. könnte es sich um eine Prostatitis handeln? Urinproben waren sonst unauffällig.
Trotz Anamnese hat der Arzt keine Abstriche aus Rachen und Harnröhre genommen...
Bin am Verzweifeln.

Guten Tag! Sie haben leider keine konkrete Frage formuliert. Nach meiner Einschätzung ist ein Harnröhrenabstrich auf die gängigen Geschlechtskrankeiten (z.B. Multiplex-PCR) notwendig. Freundliche Grüße, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kann es sein, dass ich mir Gonorrhoe oder Chlamydien in den Hals durch die Zungenküsse geholt habe?

Die Beschwerden im Bereich der Harnröhre, Blase etc. könnte es sich um eine Prostatitis handeln?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das waren meine Fragen

Danke für das Telefonat und alles Gute!