So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1557
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Augenlidflattern am linken Oberlid (ca. mittig) seit 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Augenlidflattern am linken Oberlid (ca. mittig) seit 2 einhalb Monate. Augenärztlich kein Befund, Lidzucken selbst auslösbar durch zusammenkneifen der Augen immer beispielsweise oder aber auch durch niesen. Hinweis auf MS oder eine neurologische Sache, wenn selbst auslösbar? Oder welchen Arzt kann ich noch aufsuchen?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Keine Medikamente, Alter 28, weiblich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Gelegentlich Schwankschwindel zur Zeit ansonsten immer mal wieder Nacken- und Kieferschmerzen. Wie funktioniert die Abrechnung über dieses System?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Blutbild völlig normal, auch kein Mangel, auch kein Magnesiummangel. Durch Magnesiumtabletten auch keine Veränderung herbeigeführt
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Hat angefangen während der Zeit in der ich Physio gemacht habe (Nackenschmerzen)
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Museklzucken auch nachts immer mal wieder da, auch an anderen Körperstellen wie Handgelenk oder Bein mal da, aber nicht so regelmäßig und so störend und langanhaltend wie das am Augenlid seit Dezember.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Augenlid hat auch schon nachts "geflattert"
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Nach welcher Bearbeitungszeit kann man mit einer Antwort rechnen?
Herzlichen Dank für kurze Info.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ich möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Lidzucken ist meist etwas sehr harmloses und kann durch Stress ausgelöst sein. Oftmals liegt aber auch ein Mangel an Magnesium vor. Ich empfehle Ihnen die Einnahme von Magnesiumcitrat 300mg/Tag. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Aber wenn im großen Blutbild kein Magnesiummangel vom Arzt festgestellt werden konnte (ich de nke mal das ist mit getestet worden) ist das ja relativ unwahrscheinlich oder ? Danke für Ihre Hilfe

Im großen Blutbild wird Magnesium nicht mit bestimmt.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ihr Dr. Landinger

Markus Landinger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1557
Erfahrung: Facharzt at Praxis Kommedico
Markus Landinger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Landinger,
ich möchte Ihnen zuerst einmal herzliche für Ihre rasche und freundliche und vor allem unkomplizierte Hilfe danken. Ich habe Sie inzwischen auch sehr gut bewertet und hoffe das hat Ihnen weitergeholfen.
Zu dem Lidzucken: Nach dem 2. Tag Magnesiumcitrat war das Lidzucken schon verschwunden, jetzt nehme ich es seit 5 Tagen und das Lidflattern kam nie mehr wieder - ich denke mal, das spricht dann doch schon für einen Mangel oder? Das Magnesium wirkt allerdings bei mir sehr abführend, weil ich eh schon eine sehr gute Verdauung habe. Aus diesem Grund bin ich ab dem 2. Tag auf nur eine Kapsel (also 150 mg) umgestiegen. Da ja das Lidzucken jetzt weg ist könnte ich jetzt theoretisch einfach aufhören, was empfehlen Sie mir denn wie lange ich die Kapseln mit 150 mg noch nehmen soll/kann?
Witzigerweise wurden durch das Magnesiumcitrat nun auch seit 9 Monaten bestehende vaginale Beckenbodenmuskelschmerzen beim GV bei mir gelöst... Sie sind zumindest urplötzlich seit der Einnahme verschwunden. Ich muss dazu sagen ich habe im Oktober/November eine Magenschleimhautentzündung und Darmprobleme gehabt und aufgrunddessen hatte ich 4 Wochen lange die Esomeprazol eingenommen und wieder ausschleichen lassen, vielleicht kommt das mit dem Magnesiumspiegel ja auch daher... diese Magnesiumbrausetabletten haben nie geholfen aber das Citrat von Verla ist echt super.
Vielen Dank ***** ***** Grüße
N. Bühner

Das freut mich sehr! Meine Empfehlung ist nun, dass Sie das Magnesium einfach bei Bedarf einnehmen, sobald diese Symptome zurückkommen. Alles Gute Ihnen!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank für die Info :) Mache ich!

Sehr gerne!