So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3285
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Hallo. Unszwar überlege ich seit längerer Zeit den

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Unszwar überlege ich seit längerer Zeit den Beta-Blocker Propranolol zu nehmen. Der Grund dafür ist Stress und leichte-mittel starke Angstsymptome die sich in Herzrasen, Zittern und erröten äußern können. Meine Blutdruck Messungen die ich bisher getätigt habe ergaben immer Werte zwischen 120-130/75-85. Ich hoffe sie können mir weiterhelfen, ob es sinnvoll ist und wenn ja in welcher Dosierung.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 23, Männlich und zurzeit nehme ich keine zusätzlichen Medikamente.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Hin und wieder nehme ich Oraltabak zu mir.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800 1899302
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064



in Verbindung zu setzen.


Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

In welcher Dosierung wurde Ihnen das Propranolol verordnet? Wie nehmen Sie es derzeit?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
40mg, momentan nehme ich es noch nicht.

Vielen Dank.

Eine Dosis , die in Ihrem Fall, gerade auch im Hinblick auf den nicht allzu hohen Blutdruck, gut funktionieren könnte wären 3x10 mg Propranolol täglich. Diese Therapie ist vor allem bei Prüfungsangst geeignet, da es stressbedingte Einflüsse auf das Herzkreislaufsystem bremst.

Sollten Sie aber eine echte Angststörung haben, werden Sie mit dem Propranolol nicht sehr weit kommen. Da bedürfte es dann schon Psychopharmaka wie z.B. Venlafaxin. Ich bitte Sie diese Möglichkeiten mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3285
Erfahrung: Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Guten Tag Dr. Schürmann.
würde auch 2x20 mg Propranolol funktionieren, da ich nur 40 mg Tabletten habe und diesbezüglich eine Dosierung von 10 mg sich etwas schwieriger gestallten würde. Bezüglich der Angst, äußert diese sich primär in Vortragssituationen. Eine situative Dosierung (also vor einem Vortrag, Angstsituation) gestaltet sich äußerst schwierig, da diese Situationen meist spontan auftreten. Was wäre hier die beste Lösung? Ist eine präventive Dosierung von beispielsweise 20mg Propranolol morgens und 20mg Propranolol Mittags sinnvoll?

Guten Abend.

Morgens und mittags je eine Tablette Propranolol 20 mg könnte eine vernünftige Lösung sein, die Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen sollten.