So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 472
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Ich kann seit 2 Tagen kaum mehr was essen. Habe Schmerzen in

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich kann seit 2 Tagen kaum mehr was essen. Habe Schmerzen in der Speiseröhre (Brustbereich), das Essen geht schwer weiter.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin 65 Jahre alt, weiblich. Meine Medikamente: Viani Forte 1-0-1/Spiriva 1-0-0/Singulair 0-0-1/Salbuhexal seit 3-4 Monaten 1-2 x täglich, sonst nicht benötigt/Candesartan seit Juli 2019 18mg-0-8mg/L-Thyroxin 50.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Gefühl des Anschwellens im hinteren Mundbereich und Hals, seit etwa 3 Monaten heißere, belegte Stimme (keine Erkältung), Probleme beim Schlucken, Engegefühl im Hals das Angst macht, leichtes Verschlucken.

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihren Beschwerden weiterhelfen.

Waren Sie schon bei einem Arzt bzw. gab es schon irgendwelche Untersuchungen?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Heute bei meinem Hausarzt. Er hat mir eine andere Blutdrucktablette verschrieben (Irbesartan Comp Basics 150 mg/ 12,5 mg) da ich vielleicht allergisch auf die bisherige Cantesartan, hinsichtlich Anschwellen im Halsbereich, reagiere. In 2 Wo soll ich ihm berichten. Wenn die Probleme weiter bestehen, müsste weiteres vorgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Die von Ihnen beschriebenen Beschwerden können mehrere Ursachen haben. Neben der von Ihrem Hausarzt vermuteten Ursache kommen auch Pilzinfektionen durch die cortisonhaltigen Sprays, Infektionen zum Beispiel durch aufsteigende Magensäure bis hin zu gewachsenen Geschwüren. Daher ist es wichtig auch durch einen HNO-Arzt in den unteren Rachen- und Kehlkopfbereich schauen zu lassen, ggf. auch in kurzer Vollnarkose mit Spiegelung der Speiseröhre.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich werde meinen Arzt am Montag um eine Überweisung zum HNO -Arzt bitten. Wenn‘s sein muss gehe ich als Notfall ins KH....

Das halte ich für sinnvoll. Sie können zunächst der Vermutung Ihres Hausarzt folgen, sich aber zeitgleich um eine HNO-Abklärung bemühen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich versuche es.... Aber wenn das Essen schmerzhaft ist und nicht mehr geht, ist jeder Tag zu viel��

Da haben Sie recht. Und in einem solchen Fall, steht es in frei auch als Notfall das Krankenhaus aufzusuchen. Dort kann man bildgebende Verfahren oder eine Spiegelung nutzen, um Veränderungen an der Speiseröhre festzustellen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich weiß nur, dass ich es so nicht mehr lange aushalte.... Ich danke Ihnen!!!

Bitte sehr. Ich hoffe, dass Ihnen zügig geholfen werden kann.

Darf ich Sie noch um eine Bewertung bitten?

Vielen Dank und liebe Grüße.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.