So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31253
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe gestern ein Antibiotikum verschrieben

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ich habe gestern ein Antibiotikum verschrieben bekommen (AmoxiClav). Nach der Einnahme heute morgen hat sich eine Quincke Ödem an der Lippe entwickelt. Das kenne ich sonst nur von NSAR. Heute morgen war ich bei einer anderen HNO (die war überrascht. Dass ich überhaupt ein AB verschrieben bekommen habe). Sie hat mir ein anderen AB aufgeschrieben. Ich weiß jetzt nicht so recht, ob ich das wirklich nehmen soll. weiblich 45Jahre
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Denke nicht

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Gegen was haben Sie das Antibiotikum genommen? Was haben Sie jetzt für eins?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mein HNO hat eine Kehlkopfentzündung gesehen (die Kollegin heute nicht) und eine beginnende Mittelohrentzündung. Jetzt hat sie mir Cefuroxim aufgeschrieben.

Tja... Es gibt Kreuzallergien zwischen Amoxiclav und Cefuroxim, aber sie sind nicht so häufig, nsofern könte man die Einnahme wagen.

Alternativ könnte man natürlich Montag mal das Blut untersuchen, ob es sich vielleicht um eine virale Kehlkopfentzündung handelt (was durchaus möglich ist, wenn es überhaupt eine ist!) und das Mittelohr mit Nasenspray und Ibuprofen behandeln, wie die Leitlinien das auch vorsehen.... So lange Sie weder Fieber noch Luftnot haben.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Gibt es denn ein Problem damit, dass ich jetzt einen Tag AB genommen habe und dann absetze? IBU darf ich nicht wegen der NSAR Unverträglichkeiten

Das macht man nicht so gerne, aber es ist in Ihrem Falle durchaus ok. Wenn Sie Ibu nicht vertragen, Paracetamol

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der erste Satz bezieht sich auf die Unterbrechung der Einnahme?

Genau.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nasenspray und Para nehme ich sowieso.
Können Sie „macht man nicht so gerne“ noch etwas erklären, bitte?

Weil die Bakterien (wenn denn welche da sind) sich an das AB gewöhnen und dagegen Resistenzen entwickeln können. Das ist aber nach einem Tag der Einnahme noch nicht besonders wahrscheinlich und rechtfertigt nicht eine weitere evtl. sinnlose Gabe von AB (wenn gar kein Infekt oder ein viraler bestehen).

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.