So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24835
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich möchte wissen, ob bei Neurdermitis (schwer,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte wissen, ob bei Neurdermitis (schwer, Austherapiert) die 3 MOnatsspritze aufgrund der enthaltenen Hormone empfehlenswert ist oder eher eine Verschlechterung des Hautbildes zu erwarten ist. Ebenso interessiert mich, wie viel eine Sterilisation als Alternative kostet oder ob es weitere Alternativen (nicht mechanische Verfahren und PIlle) möglich sind.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 37, weiblich, Fexofenandin als Medikation bei Bedarf, Salben mit Kortison, Kortinson als Bedarfsmedikation
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Eigentlich nicht denke ich

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Die Spritze ist in dem Fall problemlos anwendbar. Für eine Sterilisation ist mit Kosten zwischen 600 und 1200 Euro zu rechnen. Eine Spirale, oder Kupferkette könnte doch auch eine Alternative sein.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Das heißt die enthaltenen Gestagenen beeinflussen das Hautbild nicht ? Ist das gesichert ? Den wenn das Zeug einmal drin ist habe ich es ja 3 Monate drin und kann es nicht mehr „entfernen“. Kupferspirale und Kupferkette sind keine Alternativen, mir ist mal eine rausgerutscht, das ist mir zu unsicher.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Meine Bedenken sind halt da die Hormonmenge ja nicht unbedingt gering ist, ob es zu einem Schub kommen kann und das dann 3 MOnate lang. Eine Sterilisation erscheint mir da irgendwie besser

Sicher wäre die Sterilisation der schonendere Weg .

Dr.Scheufele und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.