So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31310
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, hatte 2017 eine magenschleimhautentzündung,

Kundenfrage

Guten Abend, hatte im Mai 2017 eine magenschleimhautentzündung, pantoprazol bekommen, aber nicht wirklich Besserung. Es war ein ständiges rumoren im Bauch, aufstoßen ohne Ende, aber nicht sauer. Im Juli magenspiegelung, Befund :chronische c gastritis, omeprazol bekommen, und trotzdem a wechselnder stuhl, sehr weich bis durchfallartig, Farbe eher Richtung gelb, im stuhl sind unverdaute essensstückchen drin, oft übelriechender heller Stuhl der in kloschüssel hängen bleibt. Im Oktober 2017 Darmspiegelung, lt Arzt nichts auffälliges. Aber ich fühle mich nicht wirklich fit, bin viel müde. Habe durchgehend omeprazol 20mg bekommen, und dann im Sommer 2018 angefangen ganz langsam reduzieren, in der Phase ab und zu magendruck und Unwohlsein. Im April 2019 geschafft von omeprazol bei 0mg anzukommen. In der Zeit stuhlgang helle gelbe Farbe, unverdaut, nicht geformt. Bis Juli ohne omeprazol, im Juli 2019 beginnt schleichende übelkeit. Irgendwann kommt Appetitlosigkeit, im August geht's mir schlechter, starke übelkeit, Durchfall bis nur noch weisser schleim kommt. Laut Arzt darm infekt. Bekomme perenterol, aber hilft nicht. Habe mir dann omeprazol geholt, minimale Besserung, leichte Übelkeit und appetitlosigkeit begleiten mich. Es dauert lange, bis ich mich etwas besser fühle. Im Oktober magendruck, leichte Übelkeit, Arzt erhöht dosis auf 40 mg, habe immer noch Beschwerden, dann auf 60 und danach eine Woche 80 mg. Mein Magen hat sich wie ein Stein angefühlt. Dann sollte ich wieder reduzieren. Im Januar 2020 bin ich bei 20 mg, Mitte Januar bekomme ich wieder festen Magen, kann keine BHs tragen, weils drückt, danach kommt leichte Übelkeit und appetitlosigkeit. Weder Hunger noch Sättigungsgefühl. Am 2.2.20 lässt übelkeit nach, versuche mit schon kost und kleine Portionen. Gestern besser, heute wieder starker magendruck. Bin im Moment bei 10 mg omeprazol. Stuhl fester kleine kotstückchen, unterschiedlicher Form und Größe. Arzt meint beobachten bis Sommer, evtl dann nochmal magenspiegelung. Muss insgesamt oft aufstoßen, aber nicht sauer. Trinke insgesamt nicht sehr viel da ich das Gefühl habe das Wasser geht ganz langsam runter, und beim runterbücken fühlt es sich an wie wenn das Wasser wieder zurückläuft. War im November beim heilpraktiker, stuhl Untersuchung ergab durchlässige schleimhaut, ph wert 5,5 Im sauren Bereich, erhöhte Werte für Alpha-1-antitrypsin, schleimhaut Immunität im roten Bereich. Kein Anhalt für pankreasinsuffizienz. Habe oft herzstolpern, organisch alles OK, nach Einnahme von tromcardin complex verschwinden herzrhythmusstörungen, hält etwa 3 Monate dann kommt wieder, dann setze ich wieder tromcardin ein. Meine Vermutung ist dass ich einfach einen mineralienmangel habe. Was meinen Sie, auch zu meiner magen darm Geschichte? Vielen Dank für Ihre Antwort
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Weiblich, 41 Jahre, z. Zt. Omeprazol 10mg. Arzt hat mir gestern mcp verschrien, zögere noch mit diesem Medikament
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Habe versucht ausführlich zu berichten, vielen Dank
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 22 Tagen.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Wie ist der Stuhl, wenn Sie kein Omeprazol oder Pantoprazol nehmen? Nehmen Sie das 30 Minuten vor dem Frühstück?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Nehme omeprazol etwa 1 Stunde vor dem Frühstück Frühstück. Stuhl verändert sich nicht bei Einnahme von Omep. Was mir im Moment auffällt, habe seit Sonntag mal komplett Gluten weggelassen, stuhl bekommt leicht dunklere Farbe. Habe auch seit November Kaffe komplett gestrichen
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 22 Tagen.

Danke. Da PPI (Omeprazol etc) in hoher Dosierung bis zu 80% der Magensäure blocken, wundert es nicht, wenn Ihr Darm überfordert ist. Ich halt es tatsächlich für wahrscheinlicher, dass die Magenmotorik etwas eingeschfränkt ist, und darum die versuchsweise Gabe von MCP oder Iberogast bei Bedarf für sinnvoller als diese m. E. oft viel zu hohe PPI- Therapie. Ich würde höchstens 20 mg Omeprazol nehmen und auch nur dann, wenn es wegen Oberbauchschmerzen oder schwerem Sobrennen erforderlich ist.

 

Weiterhin denke ich auch eher an eine Speisenunverträglichkeit als einen Mineralmangel (den Menschen, die sich halbwegs ausgewogen ernähren, in Deutschland nicht haben). Gluten ist ja schon spannend, eine Austestung auf Fruktose-, Laktose- und Sorbitolintoleranz sowie Weizenallergie würde ich beim Gastroenterologen machen lassen. Letztlich googeln Sie bitte FODMAP und versuchen, sich FODMAParm zu ernähren, was oft sehr gut hilft.

Hilft alles nichts, würde ich den Magen nochmal spiegeln und den Darm letztlich auch.

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

 

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 18 Tagen.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring