So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31247
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Sohn hatte gestern nachmittag beim sport einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn hatte gestern nachmittag beim sport einen Herzinfarkt erlitten, er wurde reanimiert und mit einem Refillibrator zurückgeholt, kam ins Klinikum Bergmann nach Potsdam - wurde auf die Intensivstation gebracht, und dabei wurde die Körpertemparatur heruntergefahren. Weshalb - er ist auch 24 Std, ins Koma gelegt worden. Weshalb die Minimierung der Körpertemperatur?? Gruß Thea Braunschweig (Mutter)
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: es betrifft den Sohn - ich weiß nur, daß eluterdünnertabletten nehmen muß - nachdem er einen Stant eingesetzt bekam
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nichtraucher sportlich sehr aktiv - es passierte im Fitnescenter - es war Gott sei Dank Soforthilfe vor Ort

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Wenn man die Körpertemperatur senkt, dährt man alle Stoffwechselprozesse herunter und beugt somit z. B. schockbedingten Nierenschäden vor. Das muss man nicht lange machen, wenn die Werte ok sind, kann man das sehr schnell wieder zurückfahren.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke mal Ihnen für die Antwort.Ergänzung: Man hatte ihn auch für 24 Stunden ins Koma gesetzt und nun müssen wir den heutigen Tag abwarten

Genau, aber das alles schützt Ihren Sohn vor stressigen Außeneinflüssen und spart seinem Körper jegliche Beanspruchung. Haben Sie noch eine Frage dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Werte Frau Dr. Gehring! Ich gebe Ihnen 5 Sterne: Sie haben verständlich, kurz und schnell geantwortet. Danke dafür. Ich bin einfach informiert,

Es freut mich ,dass ich Ihnen helfen konnte! Die Sterne können Sie abgeben,wenn Sie nach oben scrollen und "Bewertung abgeben" anklicken.

 

Ich wünsche Ihrem Sohne eine schnelle Genesung und freue mich für Sie alle, dass er kompetente Ersthelfer und offensichtlich eine gute Klinikbehandlung hat.

Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.