So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2665
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Guten Abend, unser Sohn ist Student auswärts und hat seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, unser Sohn ist Student auswärts und hat seit einigen Wochen Schmerzen in der Wade, ausgegangen vom Knie - kommende Woche schreibt er Klausuren. Er ist ins Krankenhaus zur Notaufnahme, weil ich Bedenken hatte, dass er ev. eine Thrombose hat. Der Verdacht konnte sich per Ultraschall nicht erhärten, aber wegen des c-reaktiven Proteins (Normwert unter 5, sein Wert über 100) hat man ihn mit Antibiotika und Heparin 800 (kein Ausschluss der Thrombose wegen der erhöhten Werte) ausgestattet. Ein Röntgenbild wurde nicht angefertigt. Er soll kommende Woche zum mal zum Arzt gehen. Reichen die Maßnahmen aus? Der Wert des c-reaktiven Proteins ist ja alles andere als beruhigend. MfG Daniela
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: PS: Es fand KEIN Trauma statt, zudem hat man ihn aus dem Knie Flüssigkeit gezogen, der Befund steht noch aus.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Alle Werte sind ansonsten im Normbereich.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Er ist 17. Männlich. Medikamente sind derzeit Amoxillin 2 mal täglich und Ibuprofen sowie Heparin 1 mal täglich.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der Befunf war: KG Erguß (ohne Trauma), Punktion ca. 50ml trübes Sekret, Leukozyten im PKT (21,6Gpt/l), D-Dimer 6,03 ug/ml
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Monoembolex 8000 IE, Amoclav 875/125 1-0-1
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
PS: wann etwa kann ich mit einer Antwort rechnen? Ich sitze am PC ... wenn es länger dauert...?

Guten Abend, ich bin Orthopäde mit langjähriger Berufserfahrung und helfe Ihnen gerne weiter.

Eine Thrombose wurde durch den D-Dimer-Wert sowie durch Ultraschall ausgeschlossen. Das trübe Punktat des Kniegelenks weist entweder auf eine bakterielle Entzündung oder einen Reizgelenkerguss bei Gicht hin. Letzteres wäre wahrscheinlich, wenn er übergewichtig wäre und die Harnsäure im Blut erhöht wäre. Im Punktat würden sich mikroskopisch spitze Kristalle finden.

Bei Verdacht auf eine Infektion muss von dem Punktat eine Bakterienkultur angelegt werden und auf empfindliche Antibiotika getestet werden, damit man das richtige Atnibiotikum auswählen kann.

Ich wünsche Ihrem Sohn gute Besserung. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter und antworte nochmals. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

----------------------

Über eine posiitive Bewertung würde ich mich freuen. Klicken Sie dazu einfach 3 bis 5 Bewertungssterne an, nur so erhalte ich das Honorar für meine Antwort, danke.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Er ist sehr schlank, sportlich. Wäre es dann besser - wenn weder D-Dimer noch noch Ultraschall auf eine Thrombose hinweisen, die Thromboseprophylaxe auszusetzen? Im Befund steht noch: kein sicherer Hinweis auf TVT

Thromboseprophylaxe ist sinnvoll, wenn das Bein ruhiggestellt ist und nicht belastet wird, auch wenn keine Thrombose vorhanden ist. Das trübe Gelenkpunktat weist daher am ehesten auf eine bakterielle Entzündung hin. Die Behandlung sollte in in einer Klinik für Orthopädie erfolgen.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und der Wert über 100 des c-reaktiven Proteins? Ist es der besorgniserregend?

Der hohe CRP-Wert weist auf eine Entzündung hin und sollte mit der Zeit abfallen und kontrolliert werden, ob er weiter ansteigt oder nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
vielen Dank, dann sind wir beruhigter, ist es ratsam, wenn er sich krankschreiben lässt? Er möchte die Prüfungen nicht verpassen, wäre dann aber wieder 100 km entfernt...

Über eine Krankschreibung muss der behandelnde Arzt vor Ort entscheiden. Bei Verschlimmerung des Gelenkergusses, heißem Knie und Anstieg des CRP sollte er stationär aufgenommen werden. Gegebenenfalls muss das Gelenk gespült werden. Es kommt also ganz auf den Verlauf der nächsten Tage an, wie zu verfahren ist.

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen lieben Dank

Gerne geschehen und Danke für die gute Bewertung.