So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 470
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Guten Tag, und vorletzten Freitag hatte ich eine heftige

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, im August und vorletzten Freitag hatte ich eine heftige Schwindelattacke-mich hat es aus dem Nichts getroffen und zu Boden gezogen. Nach ein paar Sekunden war es vorbei. Kopf war klar und die Umgebung drehte sich nicht - es war vielmehr in meinem Kopf. Seither habe ich immer mal leichten Schwindel. Aktuell habe ich auch einen Druck auf dem linken Ohr. Wenn ich einen Druckausgleich machen möchte (Nase zuhalten und Gegenatmen), wird mir binnen Sekunden sehr schwindelig und mein unterer Hinterkopf wird wie taup und ich habe das Gefühl, der Schwindel geht von dort aus. Was könnte die Ursache sein? Sollte ich noch einmal zum HNO (dort war ich im August ohne Befund, aber damals noch ohne Druck auf dem Ohr)?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 37, weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

Sie sollten definitiv nochmals zum HNO-Arzt gehen. Der Schwindel kann definitiv vom Ohr ausgehen. Hier gibt es mehrere unterschiedliche Möglichkeiten, die häufigste wäre ein gutartiger Lagerungsschwindel.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrter Herr Franz,
vielen Dank für Ihre Antwort. Ein Lagerungsschwindel wurde vormals ausgeschlossen und auch beim Sprechen entwickelt sich dieses sehr unangenehme Gefühl im Hinterkopf bzw. verstärkt sich der Ohrendruck. Der Schwindel tritt bei einer Lageänderung nicht auf. Sehen Sie zwischen dem Druckausgleichversuch, dem Sprechen und dem Druck im Ohr sowie dem Schwindel einen Zusammenhang?

Wie gesagt, gibt es viele Möglichkeiten. Ein Lagerungsschwindel wäre nur die häufigste.

Eine Bogengangsdehiszenz könnte Ihre Beschwerden zusammenhängend erklären.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrter Herr Franz,
vielen Dank für Ihre nochmalige Rückantwort. Ich werde mich noch einmal durch einen HNO untersuchen lassen-die möglichen Ursachen scheinen vielseitig zu sein. Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende!

Gute Entscheidung. Ich rate Ihnen die Verdachtsdiagnose offen anzusprechen, wenn die Standartuntersuchungen ins Leere laufen.

Liebe Grüße und alles Gute.

Ich freue mich auf Ihre Bewertung.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.