So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1975
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo mein Kind 1,5 Jahre hat seit gestern Abend erhöhte

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo mein Kind 1,5 Jahre hat seit gestern Abend erhöhte Temperatur sie hatte vor etwa 3 Monaten eine Nierenbecken Entzündung sie wurde stationär 5 Tage behandelt nun habe ich jetzt Angst das es wieder sowas ist was ich nicht hoffe ich habe sie vor einer Stunde gemessen da waren es 38,6 wann muss ich los ins Krankenhaus wie lange soll ich warten zu Info sie hat seit einer Woche Schnupfen
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Meine Tochter ist 1,5 Jahre alt sie nimmt keine Medikamente eine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein

Guten Tag, ja mit dieser Vorgeschichte sollten sie tatsächlich noch einmal in eine Kinderambulanz gehen um den Urin und den Ultraschallbefund kontrollieren zu lassen. Bei kleinen Kindern mit Zustand nach Nierenbeckenentzündung sollte auch immer eine Kontrolle der Harn-Abflussverhältnisse erfolgen. dafür alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten Danke für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke für ihre Antwort. Ich werde es so schnell wie möglich kontrollieren lassen
Mit freundlichen Grüßen
Dilsad bicakci

Gerne geschehen, und bitte an die Bewertung denken, da sonst keine Honorierung erfolgen kann. Sie können auch danach noch Rückfragen stellen. Danke

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.