So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 393
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo, habe gerade versucht, meine Nase mit einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe gerade versucht, meine Nase mit einer Nasenspülkanne zu spülen. Dafür bzw. um es einmal auszuprobieren, habe ich normales Leitungswasser genommen. Da es nicht geklappt hat bzw. ich Schmerzen bekam und tränende Augen, wollte ich bei Google nach Tipps schauen. Dabei stieß ich auf die Horromeldung, dass beim Spülen mit Leitungswasser Amöben ins Gehirn gelangen können. Jetzt habe ich wirklich Panik!
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 43, weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Über eine rasche Antwort würde ich mich freuen. Hab jetzt nämlich richtige Angst und schon fast eine Panikattacke....

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei der Beschwerde weiterhelfen.

Ich kann Sie beruhigen! Es stimmt zwar, dass es solche Fälle wohl gegeben hat, aber die Wahrscheinlichkeit ist äußerst gering, dass Ihnen ähnliches passiert!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Das beruhigt mich etwas...trotzdem habe ich noch Angst. Gab es diese Fälle in Deutschland?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Durch einen Warmwasserboiler wird das Wasser auf 62 Grad gehalten (wegen Legionellengefahr). Würden bei dieser Temperatur auch vorkommende Amöben abgetötet?

Deutschland gehört in diesem Fall nicht zu den Risikogebieten

Nein, die Erwärmung des Wassers auf 62 Grad hätte leider nicht den Effekt, den es benötigt, um alle Keime, inklusive der Amöben abzutöten.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Dann muss ich wohl einfach versuchen, mich zu beruhigen und darauf zu vertrauen, dass Deutschland kein Risikogebiet ist. Die Nasendusche habe ich weggeworfen und werde das nie wieder ausprobieren. Danke für Ihre Antwort.

Solche Nachrichten sind Horrornachrichten, die mit der täglichen Realität wirklich nicht viel zu tun haben. Wieviele Menschen baden im Sommer in See und Flüssen, tauchen dabei unter Wasser, sodass sie eine Nase voll Wasser bekommen? Und hierbei hört man nicht von wahnsinnig vielen Menschen, die ein solches Schicksal erleiden.

Solche Nachrichten sind Fälle absoluter Rarität.