So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3181
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Ich muss immer wieder ganz fest die Augen zukneifen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich muss immer wieder ganz fest die Augen zukneifen. Verbunden damit halte ich oft die Luft an und kann schwer schlucken, da ich mich so anstrengen muss, die Augen ab und zu zu öffnen. Momentan hilft mir nur Lorazepan. Kann bzw. Sollte ich dieses regelmäßig nehmen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 65 Jahre alt und weiblich. Ich nehme Bisoprolol gegen hohen Blutdruck und Pramipexol gegen RLS.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich nehme eigenständig noch täglich vivinox sleep, das hilft ein klein wenig

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Ihre Beschwerden lassen an einen Blepharospasmus (Lidkrampf) denken. Lorazepam ist hier der falsche therapeutische Ansatz. Eine wirksame Therapie bestünde in der Injektion von Botulinumtoxin.

Bitte suchen Sie einen Neurologen zur weiteren Diagnostik und Therapie auf.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Gibt es keine andere, eine medikamentöse Therapie? Vor den Botulinuminjektionen schrecke ich noch zurück. Ich habe Angst vor möglichen Nebenwirkungen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und könnten die Beschwerden auch von selbst wieder verschwinden?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Kann ichnoch auf eine Antwort hoffen?

Entschuldigung, dass ich erst jetzt auf Ihre Nachfrage zurückkommen konnte.

Medikamentös kann man mit Biperiden einen Therapieversuch unternehmen. Die Verträglichkeit ist allerdings nicht immer optimal. Die Injektionen mit Botulinum sind in der Anwendung unproblematisch und die Therapie ist auch sicher, insbesondere, da unerwünschte Lähmungen von selbst innerhalb von Wochen bis Monaten wieder von selbst verschwinden. Insgesamt eine sehr sichere sehr effektive Therapie, die, falls die Verdachtsdiagnose sich bestätigen sollte, die erste Wahl wäre.

Der Blepahrospasmus vergeht leider in der Regel nicht von selbst.

Ich danke Ihnen für Ihre freundliche Bewertung und wünschen Ihnen alles Gute.

 

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort!
Beste Grüße!

Sehr gerne geschehen. Ich wünsche Ihnen alles Gute.