So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 635
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Ich habe bei über eine Ostheopathin einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe bei über eine Ostheopathin einen Spenglersan-Bluttest gemacht und dabei kam heraus, dass ich Steptokoggen, Clamydien, Lebergallestau und eine Candiabelastung hätte. Nun soll ich Spritzen bekommen. Laut Internet ist der Spenglesan-Test fragwürdig. Ist es sinnvoll, hier beim Hausarzt einen weiteren Test zu machen?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 53 Jahre, männlich und nehme derzeit Astmasprays.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Zur Behandlung bei dem Ostheopathen bin ich gegangen, da ich seit 1 Jahr eine Schulterentzündung habe. Die Physiotherapie und Schmerztabletten haben nicht geholfen.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits 10jähriger Erfahrung. Ich habe mich aus persönlichem Interesse viel mit alternativmedizinischen Fragestellungen beschäftigt. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Es tut mir leid, dass Sie solche Probleme mit Ihrer Schulter haben. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Testergebnisse für Sie recht beunruhigend waren. Wie Sie schon recherchiert haben, ist die Aussagekraft des Spenglersan-Blut-Tests wissenschaftlich nicht belegt. Der Entwickler Carl Spengler lebte Anfang des 20. Jahrhunderts und entwickelte den Test unter Anwendung homöopathischer Prinzipien. Obwohl die Wissenschaft in den letzten 100 Jahren viele Fortschritte gemacht hat, wird der Test immer noch weitgehend unverändert von alternativmedizinischen Anbietern angeboten. Eine tatsächlich Diagnose ist durch diesen Test nicht zu erwarten, sie können die Ergebnisse als Phantasieprodukt abhaken.

Ob ein Test bei Ihrem Hausarzt Sinn macht, hängt ganz von Ihren Beschwerden ab. Können Sie mir hier noch etwas mehr Informationen geben?

  • Welche Beschwerden haben Sie aktuell?
  • Haben Sie wiederkehrende Bauchschmerzen?
  • Haben Sie Schmerzen beim Wasserlassen oder Ausfluss in der Unterhose bemerkt?
  • Haben Sie zur Zeit Halsschmerzen oder Fieber?
  • Gibt es sonst noch Beschwerden, die Ihnen Sorgen machen?

Ihre Antworten helfen mir, Sie besser zu beraten.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Laut MRT habe ich in der rechten Schulter einen zarten Anriss in der Bizepssehne und einen Entzündungsherd. Zusätzlich habe ich seit Jahren Rückenbeschwerden im Lendenwirbelbereich und oft mit Verspannungen zu kämpfen. Die Ursache für die Schulterprobleme konnte der Orthopäde nicht feststellen und vermutet auch "verborgene" Ursachen. Für die im Bluttest genannten Befunde konnte ich keine entsprechenden Beschwerden bei mir feststellen. Allerdings neige ich allergiebedingt zu Durchfall und es ist nicht ausgeschlossen, dass die Darmflora nicht in Ordnung ist (wie würde man das medizinisch feststellen?) Wegen eines kleinen Nierensteins (3 mm) stehe ich beim Urologen unter Beobachtung. Mein Bauchbereich ist eher angespannt. Seit 2 Jahren leide ich unter trockenen Augen.

Sehr gern geschehen! Die Schulterprobleme sehe ich nicht im Zusammenhang mit einer bakteriellen Ursache. Bakterielle Entzündungen an den Knochen und Gelenken wären bei der MRT-Untersuchung aufgefallen (und wären auch wesentlich schlimmer verlaufen). Gallenprobleme können in die Schulter oder den Rücken ausstrahlen, treten aber üblicherweise im Anschluss an eine sehr fettige Mahlzeit auf und verschwinden nach 4-6 Stunden wieder ("Gallenkolik"). Chronische Gallenprobleme oder ein Gallenstau würden sich zusätzlich durch eine Gelbfärbung der Haut äußern.

Die Bauchbeschwerden und den häufigen Durchfall sollten (sofern noch nicht erfolgt) schon noch einmal vom Hausarzt untersucht werden. Auch hier sind die Ergebnisse des Spenglersan-Bluttests aber wertlos. Die Darmflora ist sehr widerstandsfähig und reguliert sich weitgehend selbst. Bisher gibt es noch keinen medizinischen Test, der die Zusammensetzung bewertet und eine zuverlässige Aussage zulässt. Bei häufigem Durchfall kann aber gezielt nach typischen Durchfallerregern gesucht werden. Soweit noch nicht durchgeführt, sollte auch genau bestimmt werden, welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien zu Ihren Beschwerden beitragen.

Die trockenen Augen sind ein häufiges Problem, das eine ganze Reihe von Ursachen haben kann. Es lohnt sich die Vorstellung beim Hausarzt zur weiteren Abklärung (mit Chlamydien, Streptokokken oder Candida haben die trockenen Augen aber nichts zu tun).

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen schon etwas weiter. Wenn noch Fragen zum Thema bestehen, können Sie mir gerne schreiben.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Lieber Fragesteller,

jetzt habe ich gar nichts mehr von Ihnen gehört. Hat Ihnen meine Antwort schon weitergeholfen? War alles gut verständlich? Ich freue mich über eine kurze Rückmeldung.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.