So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 407
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin weiblich, 27 Jahre und habe Migräne...

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ich bin weiblich, 27 Jahre und habe Migräne... in den letzten 1,5 Jahren hatte ich zwei Hörstürze. Seit drei Tagen habe ich wieder Migräne und mein Ohr fühlt sich wieder taub an und ich höre schlechter. Kann das wieder ein Hörsturz sein, oder ist es einfach nur eine andere „Form“ meiner Migräne?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Der erste Hörsturz wurde mit hochdosiertem Kortison behandelt, der zweite war leichter und ich musste keine Medikamente nehmen. Die Symptome gingen jeweils nach ein paar Wochen wieder vollständig weg. Vielen Dank für ihre Hilfe.

Liebe Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

Wäre ich Ihr behandelnder HNO-Arzt, würde ich Ihnen in Ihre Ohren schauen und einen Hörtest durchführen, um zu gucken, ob Sie erneut einen Hörsturz haben, um diesen eventuell erneut mit Cortisonpräparaten zu behandeln. Auch würde ich eine Durchführung einer MRT des Kopfes anordnen, um auszuschließen, dass etwas auf Ihren Hörnerv drückt, da Sie nicht zum ersten Mal einen Hörsturz haben.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Ein MRT wurde vor einem Jahr schon gemacht, aber ohne Befund. Also bleibt mir leider nichts anderes übrig, als wieder zu meinem HNO-Arzt zu gehen. Könnte es nicht sein, dass es einfach durch meine Migräne ausgelöst wird, also wie eine langanhaltende Aura?Ich finde es schon sehr komisch in jungen Jahren alle 6 Monate einen Hörsturz zu haben... :(

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Eine Migräne (insbesondere eine Migräne vom Basilaristyp) kann sicherlich eine Hörstörung verursachen. Auch ich finde es auffällig, dass ein Mensch in so jungen Jahren bereits vermehrt Hörstürze hinnehmen musste. Sehr gut, dass man bei Ihnen an das MRT gedacht hat.

Guten Morgen,

konnten Sie bereits einen HNO-Termin vereinbaren. Es sollte zur weiteren Abklärung der Hörstörung, der möglichen Ursache und auch des Ausmaßes unbedintgt ein Hörtest durchgeführt werden.

Liebe Grüße.

Guten Abend,

wie hat sich Ihre Hörstörung entwickelt?

Liebe Grüße.

Ich habe registriert, dass Sie meine Nachrichten gelesen haben, sich dazu aber nicht äußern. Somit stelle ich meine Bemühungen ein.

Liebe Grüße.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.