So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 396
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit einigen Monaten ein fremdkörpergefühl

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit einigen Monaten ein fremdkörpergefühl rechts im hals. Festegestellt wurde ein geschwollener Lymphknoten. Dieser ist von Ende November bis heute von 14x7 mm auf 22x7 mm gewachsen. Ich Habe in den letzten Monaten ziemlich viel Alkohol getrunken. Bis November auch Cannabis konsumiert. Ich babe zudem psychische Probleme. Seit vielen Jahren auch harmlose zysten in beiden brüsten. Besteht bei den zysten evtl ein Zusammenhang? Ich habe große Angst.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 40 Jahre, weiblich, Vitamin b12 alle 6 Wochen gespritzt, seit letzter woche morgens und abends je eine halbe obsidan, da Herz Rhythmus störungen festgestellt worden
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Mehr fällt mir gerade nicht ein

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Sie gerne bei Ihrer Beschwerde unterstützen.

Ich entnehme Ihrer Beschreibung, dass Sie bereits bei einem HNO-Arzt waren, der Ihnen auch mit einer Lupe in den unteren Halsbereich geschaut hat?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ja, das wurde gemacht. Blut wurde mir heute abgenommen für ein großes blutbild

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Solch ein Fremdkörpergefühl kann viele verschiedene Ursachen haben: es kann sein, dass wirklich etwas im Hals gewachsen ist, verantwortlich können sein, die Schilddrüse, die Halswirbelsäule, aufsteigende Magensäure und einige mehr.

Wichtig ist, in den Hals zu gucken, ob auch nicht ernsthaftes gewachsen ist. Im Zweifel kann man eine Rachen- und Kehlkopfspiegelung in kurzer Narkose durchführen und dabei auch eine Gewebeprobe entnehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Die Ärztin meinte, wir warten erstmal die bluttuntersuchung ab.
Sie hat mir mit einem langem stab in den hals geschaut. Damit kann man wohl nicht sehen, ob was gewachsen ist?

Klar, die Ergebnisse sollte man erstmal abwarten, wobei ich glaube, dass hier keine wegweisenden Befunde herauskommen werden.

Mit einem langen Stab kann man bei vielen Patienten gut in diesen Bereich reinschauen, um zu gucken, ob etwas gewachsen ist.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Die Ärztin meinte, das danach ein operativer Eingriff anstände. Wird dabei nur eine gewebeprobe entnommen oder der komplette Lymphknoten entfernt?
Ich stand vorhin so unter Schock, das ich das alles nicht erfragen konnte.

In der Regel wird eine Spiegelung der unteren Rachen- und Kehlkopfabschnitte durchgeführt, um zu schauen, woher die Lymphknotenschwellung kommt. Im Anschluss wird dann der komplette Lymphknoten entfernt. Auffällig ist in der Tat das Wachstum des Lymphknotens von 14 auf 22mm. Aber auch das muss nicht mit einer bösartigen Sache in Verbindung stehen, sondern sollte abgeklärt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wird dies alles in einer Operation durchgeführt?

Das hängt davon ab: es gibt zwei Optionen:

1. wenn man in der Spiegelung nichts verdächtiges (wie zum Bespiel Krebs) findet, entnimmt man direkt im Anschluss den Lymphknoten.

2. sollte man in der Spiegelung etwas finden (wie zum Beispiel ein Krebs), würde man den Lymphknoten in aller Regel nicht gleich entfernen, sondern nach sorgfaltiger OP-Planung für die neu gewonnene Gesamtsituation.

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ok, dann erst mal vielen dank

Bitte sehr und alles Gute.

Sie dürfen mich gerne bei Rückfragen nochmal kontaktieren.

Liebe Grüße.