So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 33405
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Frage zu einer Diagnose in meiner Krankenakte, 38, männlich,

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zu einer Diagnose in meiner Krankenakte
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 38, männlich, keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: es geht um den ICD Code K75.2 unspezifische reaktive Hepatitis. Bei den Antragsunterlagen zur PKV werde ich ohne Zeitraum gefragt ob bei mir eine Hepatitis festgestellt wurde. Die Diagnose stammt aus dem Jahr 2014. Ich bin mir deshalb nun unsicher. Bitte können Sie mir die Bedeutung der Diagnose erklären?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

"Hepatitis" bedeutet zu nächst nichts anderes als Leberreizung bzw. Leberentzündung. "Unspezifisch und reaktiv" bedeutet, dass es sich um eine Leberwerterhöhung z. B. als Folge einer Belastung mit Medikamenten oder Alkohol gehandelt hat, die vorübergehend war. Die Frage der PVK zielt eher darauf ab, ob Sie eine infektiöse Hepatitis (also A, B, C oder sonst eine Form) hatten, was ja offensichtlich nicht der Fall war.

Reicht es nicht, die Erkrankungen der letzten 5 Jahre anzugeben?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hallo,vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Fragen sind je nach Relevanz auf 3 Jahre (ambulant), 5 Jahre (stationär) und 10 Jahre (psychisch) formuliert. Jedoch ist die Frage zur Hepatitis und HIV-Infektion sehr allgemein und ohne Zeitspanne gehalten. „Wurde eine HIV-Infektion oder eine Hepatitis festgestellt oder steht ein Testergebnis noch aus?“Daher sichere ich mich vorher gern ab ich würde es ja gerne mit angeben möchte jedoch eine Ablehnung des Antrags vermeiden.Vielen Dank für Ihre Ausführung.Mit freundlichen GrüßenRobert Seyrer

Ich verstehe. Wenn Ihre Leberwerte jetzt normal sind, müssen Sie die Diagnose von 2014 nicht angeben. Die Frage bezieht sich definitiv auf infektiöse Hepatitiden.

Viel Glück und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe!

Sie haben meine letzte Antwort gelesen, und ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend erneut einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.