So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4059
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Mein Vater ist 78 Jahre. Am 22.12. ist er gestürzt und hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Vater ist 78 Jahre. Am 22.12. ist er gestürzt und hat eine Hirnblutung zwischen Schädel und Hirn bekommen. Er ist momentan stabil. Aber seit 2 Tagen immer schläfrig und hat seit 2 Tagen leichtes Fieber!! Blutbild ist ok und Ct auch laut Ärzte. Ist das normal mit Fieber und das er so schläfrig ist?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Er ist 78 und männlich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Momentan nicht

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Wann wurde das letzte CT gemacht? Wann das vorletzte? Hat man das Ausmass der Blutung im Vergleich beurteilt?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Heute das letzte und das vorletzte am Donnerstag
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ja hat man
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Es sei alles ok. Sogar im Vergleich bissle besser

Danke für Ihre Rückmeldung

Dann kann man die gefährlichste aller möglichen Ursachen für die Schläfrigkeit eine Nachblutung ins Gehirn ausschliessen. Für die aktuelle schlechte Verfassung könnte ein wie auch immer gearteter Infekt mit begleitendem Flüssigkeitsmangel verantwortlich sein. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zu achten. Hat man nach einer Ursache für das Fieber gesucht (z.B. Lunge Röntgen zum Ausschluss einer Lungenentzündung...)

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sie meinten sind auf der Suche. Lunge nur abgehört! Noch kein Röntgen. Sie haben bis heute mit Zusatznahrung durch die Nase gegeben. Ab heute Abend was flüssiges Infusion!

Danke für Ihre Rückmeldung

Die erhöhte Flüssigkeitszufuhr ist mit Sicherheit eine sehr sinnvolle Massnahme. Auch ein Röntgenbild der Lunge sollte bald gemacht werden. Wenn man keinen Infektionsherd findet ,müsste auch über eine ungezielte antibiotische Therapie nachgedacht werden. Damit kann man gerade bei alten geschwächten Patienten die Therapie schon beginnen während noch die Diagnostik läuft. Das könnte Ihrem Vater auf jeden Fall erst mal Sicherheit geben.Eine medikamentöse Senkung des Fiebers z.B. mit Paracetamol bessert das subjektive Befinden.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank ***** ***** Grüße Dr. Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.