So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31070
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit 2 Monaten vor allem am Morgen brennende

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit 2 Monaten vor allem am Morgen brennende Brustschmerzen, Schweissausbrüche und Angst. Ich nehme aufgrund dessen seit 2 Monaten Psychopharmaka (150 Effectin, 200 Quetialan). Meine Beschwerden sind zwischendurch besser, aber vor allem in den letzten Tagen wieder sehr ausgeprägt. Kann es sein, 1. dass die Medikamente noch nicht wirken?, 2. Nicht richtig sind?, 3. dass ich an andere Ursachen der Beschwerden denken soll? Lg
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 55 Jahre, weiblich, Venlafaxin 150 mg, Quetialan 75 mg, Lisinipril 10 mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Habe rezidivierende Depressionsepisoden, bin aber immer nach wenigen Tagen\ Wochen und Erhöhung der Dosis beschwerdefrei. Erhaltungsdosis 75 mg Venlafaxin, 100 mg Quetialan, erhöhte Dosis eben wie im Moment.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Wurden Herz und Brustwirbelsäule untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Nein, noch nicht, ich bin davon ausgegangen, dass das wieder eine Depression ist.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich habe auch Nachtschweiß, vor allem nach dem Aufstehen ein Hitzegefühl und Brennen in der linken Brusthälfte, Schweissattacken und Anstgefühle. Am Abend fühle ich mich besser.

Ich denke, man kann nicht alles auf Depressionen schieben! Für mich sieht viel nach Verspannungen im Bereich der BWS aus, der brennende Schmerz und die Besserung am Abend passen dazu. Sicherheitshalber sollte man auch das Herz untersuchen und Durchblutungsstörungen dort ausschließen. Erst, wenn das geschehen und der Rücken als gesund angesehen wurde, würde ich davon ausgehen, dass die Depression Schuld ist.

 

Nebenbei sollte man auch das Blut auf Entzündungszeichen untersuchen.

Ich bitte höflichst um eine freundliche Bewertung meiner Beratung. Herzlichen Dank!

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.