So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2600
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Frage an einen strahlentherapeuten oder Urologen: ich muss

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage an einen strahlentherapeuten oder Urologen: ich muss wegen Harnstau (bedingt durch geschwollene lymphknoten von Prostata CA) eine urether Schiene bekommen. Des Weiteren benötige ich Schwerionen Bestrahlung von 3 neuen knochenmetastasen (hüftkopf, acetabulum und sacrumdeckplatte). Welche Prozedur soll zuerst gemacht werden und warum ?.. Jochen Edrich, Dr.Dr.med.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 82 Jahre, männlich (oder wer sonst bekommt Prostata CA?), metoprolol, xarelto, Amiodarone.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Hatte vorletztes Jahr eine Lungenembolie mit vorhofflimmern das mit Amiodarone kontrolliert werden konnte.

Guten Tag! Zuerst muss der Harnstau behandelt werden, dann kann die Bestrahlung erfolgen. Freundliche Grüße und alles Gute, Dr. Christoph Pies

Zur Begründung: die Niere ist das zeitkritischere Organ, ich weiß ja nicht welche sonstigen Therapien bei Ihnen geplant sind möglicherweise eine Chemotherapie, oder auch eine Mit-Bestrahlung der Lymphknoten, die auf den Harnleiter drücken. Für beide Methoden müsste auch ein sicherer Harn-Abfluss vorliegen. Ich gehe davon aus, dass die Basistherapie des Prostatakrebs mit Hormonentzug und gegebenenfalls auch neuen Hormontherapien wie Xtandi oder Zytiga bereits erfolgt. Ich wünsche Ihnen für den weiteren Verlauf alles gut, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Danke für die Bewertung und nochmals alles Gute. Sie können auch danach noch weitere Rückfragen stellen...