So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulla Elfrath.
Ulla Elfrath
Ulla Elfrath,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 95
Erfahrung:  Betriebsmedizinerin at Klinikum Gifhorn
106161502
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ulla Elfrath ist jetzt online.

Ich habe von meinem Neurologen wegen starker innerer Unruhe

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe von meinem Neurologen wegen starker innerer Unruhe verschrieben bekommen. Die Nervosität hat sich verbessert, jedoch habe ich jetzt Probleme beim Wasser lassen. Trägt das Midikament dazu bei das sich meine Prostata vergrößert ?

53. Männlich, Opipram 100

ich nehme noch zusätzlich Mirtazapin 30mg abends ein

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine der beschriebenen Nebenwirkungen von Opipram kann sein, dass sich Störungen beim Wasserlassen entwickeln. Diese Nebenwirkung tritt statistisch gesehen bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auf, also gar nicht so selten. Bitte kontaktieren Sie Ihren Neurologen umgehend, damit er Ihnen ein Alternativpräparat verordnen kann. Sie sollten das Medikament jedoch in keinem Fall ohne Rücksprache und nur gemeinsam mit dem behandelnden Arzt absetzen, die Behandlung sollte langsam, das heißt mit einem schrittweisen Ausschleichen der Dosis, beendet werden, damit keine erneuten Probleme auftreten

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.

Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um positive Bewertung(3-5 Sterne, ganz oben auf dieser Seite), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort

Vielen Dank und beste Grüße, Dr. Elfrath

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo, das das Medikament, Probleme beim Wasser lassen verursachen kann habe ich im Beipackzettel gelesen ja. Meine Frage war ob das Medikament zur Vergrößerung der Prostata beitragen kann ? Denn mein Urologe hat festgestellt das die Postata sich vergrößert hat und die Harnröhre einengt. Er meine es ist eine A-Bakterielle Prostatiis. Denn es sind keine Bakterien nachweisbar. Aber kann nicht auch das Medikament zum Anschwellen der Prostata beigetragen haben ?
Beste Grüße

Sehr geehrter Ratsuchender, es ist eher der Wirkmechanismus des Medikamentes was primär dieBescherden beim Wassermassen verursacht, nicht eine Vergrößerung der Prostata. Natürlich kann sich die Prostatavergrösserung aber sekundär dabei entwickeln. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflich um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben auf der Seite), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Vielen Dank und beste Grüße Dr.Elfrath

Ulla Elfrath,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 95
Erfahrung: Betriebsmedizinerin at Klinikum Gifhorn
Ulla Elfrath und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.