So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30703
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eine Frage zu HIV. Ich hatte gestern Abend

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe eine Frage zu HIV. Ich hatte gestern Abend zum ersten Mal seit 14 Jahren mit einem anderen Mann Analverkehr - ich bin selbst ein Mann. Wir haben ein Kondom verwendet allerdings habe jetzt Angst dass das Kondom gerissen sein könnte obwohl es keine Anzeichen gab, aber ich bin die Verwendung von Kondomen nicht gewohnt da ich aus einer monogamen Beziehung komme und das gestern war das erste Mal anonymer Sex. Muss ich mir Sorgen machen bzw. Soll ich sicherheitshalber diese Akuttherapie machen oder besteht kein Handlungsbedarf. Ich wüsste nicht mal woran ich merken würde dass es geplatzt ist, habe den Penis auch vor der Ejakulation rausgezogen trotz des Kondoms. Ich war der aktive eindringende Part. Vielen Dank!
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 37, männlich, lyrica
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Man SIEHT, wenn ein Kondom geplatzt ist! Das fällt spätestens beim Abmachen auf, weil es nicht nur ein kleines Löchlein gibt, sondern auf Grund der Struktur der Kondome eine größere Rissfläche, die man nicht übersehen kann. Wenn das Kondom also intakt schien, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, und für eine PEP (Postexpositionsprophylaxe) ist das schon gar kein Grund! kein Arzt würde Ihren Organismus ohne Anlass mit diesen Medikamenten belasten.

Es ist nicht selten so, dass die Tatsache, dass man nun nicht mehr Partnerschaftssex, sondern sogar ganz anonymen hat, zu einem Gefühlswirrwarr oder gar zu (überflüssigen) Schuldgefühlen führt, die manchmal den Blick aufs Wesentliche etwas verschleiern.

Sie haben keinen Grund zur Sorge.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen vielen Dank für das Feedback! Gibt es andere sexuell übertragbare Krankheiten die trotz Verwenden eines Kondoms übertragen werden können für mich als aktiven Part? Wie ist das bei ungeschütztem Oralverkehr? Auf was sollte ich hier unbedingt achten, da Kondome beim Oralverkehr selten verwendet werden. Vielen Dank!

Mit eine Kondom sind Sie recht sicher, allerdings sind Feigwarzen leichter übertragbar, weil die sich manchmal auch in einem Bereich befinden, die vom Kondom nicht bedeckt werden. Man sollte darum schon mal hinschauen.

Persönlich bin ich der Meinung, dass man auch für Oralverkehr Kondome verwenden sollte, um sich vor HPV und Gonokokken zu schützen; zumindest bei Unbekannten. Eine orale HIV- Übertragung konnte bisher nicht sicher bewiesen werden, ist aber z. B. bei Zahnfleischbluten nicht ausgeschlossen. Das aber ist ja auch eine ganz andere Frage,

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.