So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1484
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Wie lange können Trichonomaden in der Harnröhre des Mannes

Diese Antwort wurde bewertet:

Wie lange können Trichonomaden in der Harnröhre des Mannes überleben? Besteht die Möglichkeit, dass ich meine Frau (seit fast 19 Jahren verheiratet, ich hatte nie außerehelichen Geschlechtsverkehr) auch nach 20Jahren zum Beispiel durch ein voreheliche Infektion heute noch anstecken kann.
Bei ihr wurde kürzlich eine Trichonomadeninfektion festgestellt. Nach meinem Wissen wird diese Geschlechtskrankheit nahezu ausschließlich durch Geschlechtsverkehr übertragen.

Hallo,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Trichomonaden können sehr lange im Organismus verbleiben, ohne Symptome zu verursachen, die Infektion kann aber in so langem Zeitraum auch von allein ausheilen. Ich würde Ihnen hier in jedem Fall zu einer Untersuchung raten, so lässt sich zweifelsfrei feststellen, ob bei der Ansteckung Ihrer Frau ein Zusammenhang mit Ihnen besteht.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wir haben uns bereits beide mit einem Antibiotikum behandeln lassen, so dass eine Untersuchung jetzt nichts mehr bringt. Mir ging es auch eher um die Frage der Ansteckungsmöglichkeit die ja wohl nur über ungeschützten Geschlechtsverkehr möglich ist, d.h. meine Frau kann sich ja nur über mich oder einen anderen Sexualpartner angesteckt haben. Ich komme aber als "Verursacher" eigentlich nicht in Frage, da ich während der fast 19 jährigen Ehe keinerlei außerehelichen Geschlechtsverkehr hatte um meinerseits infiziert zu werden. Es sei denn und das war eigentlich auch meine Frage, halten Sie es medizinisch für möglich, dass ich durch eine mögliche voreheliche Infektion vor ca. 20 Jahren mit einer damaligen Partnerin meine Frau heute noch angesteckt haben könnte? Das heißt, ist es möglich dass Trichonomaden solange sozusagen in meinem Körper "geschlummert" und ich meine Frau damit infiziert haben könnte?

Guten Tag! Ihre Frage kann man kurz und eindeutig beantworten: Ja, das geschilderte Szenario ist möglich, denn 70–85 % aller infizierten Personen haben minimale oder gar keine Symptome, und unbehandelte asymptomatische Infektionen können über Monate bis Jahre persistieren. Nach der partnertherapie sollten aber nun beide saniert sein. Ihnen und Ihrer Partnerin alles Gute und herzlichen Dank für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1484
Erfahrung: Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.