So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30663
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, bei mir würde ein kleines Blutbild erstellt. Weil

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, bei mir würde ein kleines Blutbild erstellt. Weil beim letzten Mal der Thrombozytenwert bei 139(tausend) lag, würde diesesmal zusätzlich Citratblut entnommen. Der Thrombowert war nun bei 250(tausend). Alle anderen Werte waren ebenfalls gut. Die Lejkozyten lagen bei 5,7. Im Hinausgehen sagte meine Ärztin, dass lediglich i Citratblut die Leukos zu niedrig seie , aber das wäre nicht schlimm. Dennoch bin ich beunruhigt. Können Sie mir das bitte erklären?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Candesartan 8mg und LThyroxin 1üü. Ich bin weiblich, 50 Jahre alt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein, ich bin halt leider sehr ängstlich. Aber sonst ist alles gut.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Normalerweise werden die Thrombozyten aus einem EDTA- beschichteten roten Röhrchen bestimmt, wie der Rest des Blutbildes auch. Manchmal aber (in ca 1% der Fälle) kommt es zu Verklumpungen der Thrombozyten. Da die Zählung maschinell erfolgt, werden dann mehrere zusammengeklebte Thrombos als nur eines gezählt, was den Wert natürlich massiv nach unten verfälscht. Im Citratblut verkleben die Thrombos nicht, so dass man sie besser auszählen kann, was dann zur Sicherheit meist auch noch "per Hand" (also nicht maschinell) zusätzlich erfolgt.

 

Die 250.000 sind also der normale, nicht verfälschte Wert.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es geht mir um die Lejkozyten. Im normalen Blutbild sind diese gut, im Citrat zu niedrig. Spielt das eine Rolle?

Ach sorry, das hatte ich anders gelesen. 5700 Leukos sind ein ganz normaler Wert, normal sind bis 4500! Schwankungen gibt es jeden Tag, insofern können Sie mit 5700 ganz zufrieden sein.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja, schon. Aber was heisst Lejkozyten gut, nur im Citrtablut zu niedrig. Ist das relevant. Verzeihen Sie bitte die genaue Nachfrage

kein Problem! Im Citratblut sind die Leukos tendenziell weniger, weil es ja verdünnt ist durch den Citratzusatz(das EDTA Röhrchen ist nur beschichtet, hier tritt also keine Verdünnung auf).

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen, herzlichen Dank für Ihre kompetente und schnelle Antwort!

Sehr gern geschehen !