So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1476
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo ich weiß nicht mehr weiter, ich habe ständigen Druck

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich weiß nicht mehr weiter , ich habe ständigen Druck unten , gibt es ein Medikament das die Spermien und das Prostatasekret sich nicht mehr so schnell bildet , Danke !
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 52 männlich nehme keine Medikamente !
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich weiß jetzt nicht was !

Guten Tag! Ständiges Druckgefühl im Unterbauch deutet auf eine Infektion der Prostata (Prostatitis) oder der ableitenden Harnwege hin. Sie müssen urologisch untersucht werden (Urin, Sperma, Abtasten, Ultraschall) und sind in einem Alter, wo ohnehin die Prostatakrebs-Vorsorge empfehlenswert ist. Wenn sich der Verdacht bestätigt, gibt es mehrere Ansatzpunkte zur Therapie: von Antibiotika über Prostata-öffnende Mittel bis hin zu abschwellenden Schmerzmitteln. Aber das muiss der behandelnde Arzt dann entscheiden. Dafür alles Gute und herzlichen Dank für eine Bewertung, bei Rückfragen gerne melden! Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Bitte können sie mir einige Mittel für das öffnen der Prostata und das in den Hoden keine Spermien gebildet werden sagen , bei Hoden oder Prostatakrebs , Danke !
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Lebe in Österreich möchte jetzt noch nicht telefonieren !

okay, wir müssen aber da einiges sortieren:

1. Mittel zum Öffnen der Prostata sind sogenannten Alphablocker wie beispielsweise Tamsulosin. Diese sind aber rezeptpflichtig. Frei verkäuflich geibt es eine Reihe pflanzlicher Mittel, hierzu lassen Sie sich am besten in der Apotheke oder im Sanitätshaus beraten. Gegen den Druck helfen beispielsweise Prosturol-Zäpfchen.

2. Mittel gegen eine Spermienproduktion wird Ihnen kein seriöser Arzt verschreiben.

3. Es muss erst eine sorgfältige DIAGNOSTIK erfolgen bevor man gegen die Sekretbildung gezielt medikamentös vorgehen kann.

4. Auch Hoden- und Prostatakrebs müssen zuerst ausgeschlossen oder diagnositziert werden, bevor man über eine Therapie diskutieren kann. Hodenkrebs ist in Ihrem Alter sehr selten. Prostatakrebs hingegen häufig.

Nochmals alles Gute! PIES

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.