So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2181
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Renault Syndrom, Rote Augen 50 Jahre w keine Medikamente,

Kundenfrage

Renault Syndrom
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Rote Augen 50 Jahre w keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Taubheit und Schmerzen Fingerspitzengefühl und Fußspitzen
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Tag,

danke, dass Sie sich an uns wenden.

Wie lange haben Sie schon Ihr Raynaud-Syndrom und was ist Ihre Frage dazu?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
2 Jahre
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 16 Tagen.

und was ist Ihre Frage

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Habe ich eine schwerwiegende Grunderkrankung?
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 16 Tagen.

Wie meinen Sie das?

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 16 Tagen.

Das Raynaud-Syndrom würde man nicht als Grunderkrankung bezeichnen.

Grunderkrankungen sind z.B. Diabetes, Asthma, COPD, Durchblutungsströungen im Allgemeinen.

Raynaud-Syndrom ist eine relativ seltene und relativ spezielle Erkrkanung.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wie kann ich herausfinden, ob es eine primäre oder sekundäre Form ist?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Welche Untersuchungen muss ich machen?
Welche Blutwerte?
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 16 Tagen.

An sich hätte man das bei der Diagnosestellung klären bzw Ihnen sagen müssen.

Das setzt eine gründliche Anamnese voraus, dann ggf Laborwerte, aber das Wichtigste ist die Anamnese.

Wenn Sie möchten, können wir dazu telefonieren. Schriftlich wird das ziemlich aufwendig.

 

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 16 Tagen.

Hier mal ein Anhalt dafür was so alles zu klären wäre...

http://www.klinikum.uni-muenchen.de/Gefaesszentrum/download/de/1100-fuer-patienten/dga-raynaud_screen_1_.pdf