So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30708
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Mutter ( 88 Jahre ) war 17 Tage wegen akuter

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter ( 88 Jahre ) war 17 Tage wegen akuter Bronchitis zusätzlich könnte sie auf beiden Ohren nichts mehr hören, stationär im KH. Sie bekam hochdosiertes Antibiotikum und inhalationen. Entlassung mit scheinbarer Besserung. 1 Woche später bekam sie die gleichen Symtome mit extremer Schwäche, Appetitlosigkeit und Fieber, wieder Einweisung ins KH, nach 7 Tagen Entlassung mit Diagnose Lungenentzündung, Bronchitis, allgemeiner Schwächezustand. Jetzt ist sie eine Woche zu Hause, sie wird immer schwächer hat keinen Appetit und zeitweise Fieber. Ausserdem verliert sie langsam der Mut auf Besserung. Wir sind verzweifelt und wünschen uns Hilfe, da die behandelnden Ärzte scheinbar alle glauben, das es das Alter ist, aber meine Mutter ist eine Kämpferin Was können wir tun?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter: 88, Geschlecht: weiblich, Medikamente: Lixiana 60mg, Lercanidipin-HCI AL 10mg, Simvastati- 1A Pharma 500mg, Metamizol Bau 500 mg, OMEP 20mg, Toramesid 1aPharma 5mg, I DEOS 0,01mg/500mg, Codeintropfen-ct 16mg, Sultanol Fertiginhalt 1.25 mg, Vitamin B Komplex Forte 100 mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Sie war beim Lungenfacharzt, der eine Lungenerkrankung ausgeschlossen hat, sondern eine Bronchitis diagnostiziert hat. Es könnte aber ein Zusammenhang mit ihrer Schwerhörigkeit bestehen, wegen der Schleimbildung, die sich einen Ablauf sucht.Der Ohrenarzt Hat ihr daraufhin Kortisonspray verordnet. Das Problem ist, das alle bisher behandelnden Ärzte keinen Zusammenhangsehen und wir von Arzt zu Arzt laufen und immer noch nicht wissen, was die eigentliche Ursache ist, die man bekämpfen könnte. Wir sind echt verzweifelt und wissen nicht mehr, wer uns / unserer Mutter helfen kann

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. War denn der Lungenfunktionstest eingeschränkt, weil Ihre Mutter Salbutamol nimmt?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Das Medikament heisst Saltanol Fertiginhalt 1,25 mg

Es heißt Sultanol, und man bekommt es, wenn man z. B. Asthma hat. Das wiederum begünstigt Lungenentzündungen, darum fragte ich nach dem Lungenfunktionstest.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
So stand es im Medikamentenplan, sorry und was heisst das jetzt für uns?

Das heißt, dass sich die Bronchien Ihrer Mutter zusammen ziehen, was sie empfindlicher gegenüber Infektionen macht. Hier ist es wichtig, den Lungenfunktionstest zu machen um zu entscheiden, man Ihrer Mutter evtl. mit einem Kortison Bronchialspray helfen kann.

Dazu sollte sie Omeprazol nur dann nehmen, wenn das absolut nötig ist, denn eine der Nebenwirkungen davon sind Lungenentzündungen. Jetzt braucht sie Schonung und Atemgymnastik um sich zu kräftigen. Ich wünsche ihr das Allerbeste!

Dazu sollte sie Omeprazol nur dann nehmen, wenn das absolut nötig ist, denn eine der Nebenwirkungen davon sind Lungenentzündungen. Jetzt braucht sie Schonung und Atemgymnastik um sich zu kräftigen. Ich wünsche ihr das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort, ich hoffe es hilft meiner Mama wieder auf die Beine!! Wir werden ihren Rat beherzigen und den behandelnden Arzt kontaktieren
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wobei ein Lungenfunktionstesr meiner Meinung nach z,Zt gar nicht möglich ist, da sie gar keine Kraft dazu hat.

Man kann auch an einem "bisschen" etwas sehen. Bitte lassen Sie Ihrer Mutter unbedingt Atemgymnastik aufschreiben.

 

Bitte danken Sie mir mit einer freundlichen Bewertung, dafür ganz nach oben scrollen. Danke und nochmal alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Kann sie die Atemgymnastik zu Hause machen, denn sie ist momentan zu schwach, um aus dem Haus zu gehen

Ja, und man kann sie ihr auch im Hausbesuch zeigen.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich muss dazu noch sagen, das das ganze jetzt schon seit September so geht .Unter Antibiotikum geht es ihr zuerst besser und nach dem Absetzen verschlechtert sie sich wieder.

Das schrieben Sie schon. Darum mein Rat.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Zeit, ich werde das dem Hausarzt so mitteilen und hoffe so sehr, das es ihr hilft

Gern, und nochmal: Danken Sie mir bitte mit einer guten Bewertung.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.