So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2181
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Ich hatte. Nach abgeschlossener Behandlung zum Schluss mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte im September Herpes im Auge. Nach abgeschlossener Behandlung zum Schluss mit Inflanefran. Seid absetzen der Tropfen habe ich eine Reizung der Bindehaut. Das Auge brennt und ist ob Ameisen darauf laufen. Laut Augenarzt soll ich Tränenersatzmittel nehmen. Die helfen aber nur bedingt. Haben Sie einen Rat für mich? Zwischendurch wurden mir die Tropfen Isopto- Max verordnet. Nach einmaliger Einnahme waren die Beschwerden dann fast weg. Allerdings nach absetzen der Tropfen kamen die gleichen Symptome wieder zurück. Haben Sie einen Rat für mich
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 50 Jahre. Momentan nehme ich nur das Artelac NighttimeGel auch über den Tag. Es lindert die Beschwerden aber nur bedingt. Allergietest habe ich auch schon durchführen lassen. Dieser war aber Negativ. Meine Hautärztin riet mir allerdings ein Gel ohne Konservierungsstoffe zu verwenden
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Verschiedene Antibiotikatropfen habe ich auch schon genommen. Haben allerdings nichts gebracht. Nur die Isopto Max. Allerdings diese wohl nur aufgrund des Cortisons

Guten Abend,

danke, dass Sie sich an uns wenden.

 

Die folgende Beratung erfolgt mit der Einschränkung, dass es sich hier um eine Einschätung aus der Ferne auf der Basis Ihrer Angaben handelt. Verbindliche Ratschläge sind daher nicht möglich, aber ich werde Ihnen Vorschläge machen, die Ihnen weiter helfen sollten.

 

Eine Herpes Infektion ist fast immer sehr, sehr langwierig. Das gilt leider und gerade auch für Infektionen im Gesicht und am Auge.

Ich gehe daher davon aus, dass die jetzigen Beschwerden noch zur ursprünglichen Infketion gehören und kein Folgezustand einer Behdandlung sind bzw auch kein neues Krankheitsbild darstellen.

Die Behandlung mit Kortison ist effektiv gegen die Reizung, aber eine Dauerbehandlung kann das Auge schädigen.

Inflaneran und IsoptoMax enthalten Kortison, nur zwei verschiedene Substanzen.

Bitte sprechen Sie nochmals mit Ihrem Augenarzt, der Ihren Augenbefund kennt ! ob eine erneute Gabe von Kortison zu vertreten ist. Wenn er das bejaht, dann verwenden Sie etwa 1 Woche lang das Kortisonpräparat bis die Beschwerden abklingen und dann schleichen Sie das Kortison langsam aus, indem Sie die Kortisonsalbe von Tag zu Tag mehr verdünnen mit einer Pflegesalbe wie z.B. Bepanthen Augensalbe. Das Ausschleichen darf dann insgesamt noch mal 3 Wochen dauern. (Die Zeiträume sind Anhaltspunkte und nicht als genaue Vorgabe zu verstehen, das genaue Vorgehen legt der Augenarzt vor Ort fest.)

Besprechen Sie dieses Vorgehen mit Ihrem Augenarzt, ich gehe davon aus, dass er damit einverstanden sein wird.

 

Hilft Ihnen das weiter?
Sonst fragen Sie bitte nach !
Mit besten Grüßen
Dr. Schaaf
_______________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Die Herpesinfektion ist ausgeheilt. Nach der Abheilung sollte ich die Tropfen ( Inflanefran) innerhalb einer Woche mit täglicher Reduktion absetzen. Anschließend gingen die Beschwerden der Bindehautreizung los. Das war im September. Das Auge brennt und nervt extrem. Ist es möglich daß die Symptome mit der Zeit mit Tränenersatzmitteln weg gehen? Wie lange kann das dauern? Können Sie was empfehlen? Oder soll ich gleich mit meinem Augenarzt das ausschleichen besprechen? Das Auge belastet mich schon sehr. Habe allerdings auch Angst nochmal Cortison zu nehmen und dann das ausschleichen nicht klappt.

Ich verstehe.

Der Augenarzt hat Ihnen gesagt, dass die Herpersinfektion ausgeheilt ist, richtig?

Wenn er das sagt, dann weil er am Auge nichts mehr erkennen kann.

Bei Herpesinfektion kommt es aber häufig zu solchen lang anhaltenden Reizung und Beschwerden, obwohl man nichts mehr sehen kann. Die Infektion ist also ausgeheilt, was die sichtbaren Veränderungen angeht, nicht aber, was die Nervenreizung angeht und die macht Ihnen noch die Beschwerden.

Zudem ist das Ausschleichen über eine Woche möglicherweise zu schnell gewesen.

Ich würde Ihnen empfehlen, einen erneuten Anlauf mit einem Kortison zu machen und dieses Mal deutlich langsamer auszuschleichen und dabei das wirkstoffhaltige Präparat gegen ein wirkstoffreies Präparat, also eine Pflegecreme zu ersetzen.

Sie brauchen davor keine Angst zu haben, solange Sie es unter ärztliche Anleitung machen.

 

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank. Ein Versuch weiterhin mit Tränenersatzmitteln das Problem zu beheben bringt ihrer Ansicht nach also nichts?

doch. Das können Sie schon versuchen. Wenn´s klappt, ist gut, aber das Ameisen laufen deutet auf eine anhaltende Reizung des Nerven hin und der wird sich vermutlich nicht mit Artelac zufrieden geben. Kortison ist daher erfolgversprechender.

Aber probieren Sie es ruhig. Artelac ist schon wirklich sehr gut.

 

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank . Sie haben mir sehr geholfen. Zum Schluss noch eine Frage. Wie stehen die Chancen einer Ausschleichung? Würden Sie, wenn sie an meiner Stelle wären, gleich das Ausschleichen angehen.
Es folgen jetzt keine weiteren Fragen mehr.

Sie dürfen nachfragen solange Sie wollen

Meine Geduld reicht weiiiiit.

Ne, ausschleichen erst wenn sich das Auge beruhigt hat.

Erst muss Ruhe rein, dann wird ausgeschlichen, schön langsam und wenn es wieder schlchter wird, lieber wiede rkurz hoch mit der Dosierung oder jedenfalls nicht weiter reduzieren.

Alles Gute auf jeden Fall und nicht verzwefeln, Herpes ist langwierig

Dr. Schaaf und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.