So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2181
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frage zu Blutwerten (GOT, GPT,

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich habe eine Frage zu Blutwerten (GOT, GPT, GGT, CHE und CDT). Wäre ich hier richtig?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 38, weiblich, Pille Yaz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
GammaGt Dramatisch, die anderen Werte in Ordnung?

Guten Abend,

ja Sie sind hier richtig. Danke, dass Sie sich an uns wenden.

Ich schau´s mir gleich an.

MfG

Dr. Schaaf

Bei mir kommt eine leer Seite wenn ich das Bild aufrufe ?!?

Vielleicht möchten Sie die Werte einfach schreiben...

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sorry, gerade gesehen. Ich habs nochmal gescannt
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
.

Die Gamma-GT ist in der Tat dramatisch erhöht und die CHE ein wenig erniedrigt.

Was gibt es denn so von Ihnen zu erzählen, außer dass Sie

- weiblich sind

- 38 Jahre alt sind

und die Pille nehmen?

Warum wurden denn die Werte gemacht?

Wie geht´s Ihnen?

Wurde jemals zuvor Leberwerte gemacht?

Welche Vorerkrankung gibt es?

Erzählen Sie mal...

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es gibt keine Vorerkrankung oder irgendwelche Beschwerden. Ich hatte nur den gesamten Sommer frei und hab jeden Tag, an dem sie Sonne geschienen hat gefeiert...(und sie hat oft geschienen) Seit Anfang Oktober bin ich wieder in der Realität, ohne Beschwerden aber mit einem schlechten Gewissen. Mein erstes GammaGT im Oktober war bei 1464... Bei dem Wert von heute mache ich geradewegs einen Luftsprung. Was kann/muss ich (außer Enthaltsamkeit) tun? Medikmente? Internist? Ultraschall? Wie gesagt, es geht mir eigentlich gut. Aber die Zahl auf dem Papier sagt nunmal was anderes. Ich habe hier im Dorf keinen Hausarzt, bzw es gibt nur einen, der schon die Ergebnisse vom Allergietest herumgeplaudert hat. Die sind mir ja inhaltlich noch egal, aber mit den Blutwerten gehe ich da sicher nicht hin.

Verstehe.

Nun, die Leber ist Ihr körpereigenes Kraftwerk, sie macht den gesamten Stoffwechsel und sie ist sehr belastbar.

... Bis sie an ihre Grenzen stößt ... und da ist schon länger dran!

Die erste Phase der Erschöpfung der Leber führt zu einer Größenzunahme - sie muss ja mehr leisten...

Die zweite Phase führt zu einer Verfettung der Zellen, weil sie die Arbeit einfach nicht mehr schaffen.

Und die dritte Phase ist ein bisschen wie aufgeben. Die Leber schrumpft und verhärtet und arbeitet deutlich weniger als sie könnte.

Die erniedrigte CHE spricht dafür, dass Sie am Ende von Phase 2 und vielleicht schon am Anfang von Phase 3 stehen. Das ist aber nicht sicher. Von einem Laborwert allein lässt sich nur ein Hinweis ableiten, defintiv keine Diagnose. Andererseits kann ich den Wert jetzt auch nicht unter den Tisch fallen lassen, nachdem er schon im Raum steht.

Die gute Nachricht: Die Leber kann - und sie will das eigentlich immer - sich selber reparieren wie kein anderes Organ. Selbst 50% Schädigung kann sie wieder hinbekommen.

Enthaltsamkeit ist absolut unumgänglich !

Viel Wasser trinken, das beschleunigt die Entgiftung.

Möglichst keine Medkamente einnehmen und wenn doch, dann müssen Sie wissen, dass die meisten Medikamente über die Leber abgebaut werden. Das bedeutet zum einen, dass sie bei Ihnen länger im Körper bleiben werden (Überdosierung) und zum anderen, dass die Leber die Kraft, die sie für die Medis aufwendet, nicht für´s reparieren aufwenden kann.

Optimistisch stimmt mich der Verlauf von 1400 auf 500 sieht richtig gut aus.

Ihre Leber kann und will...

Leberernährung googlen Sie bitte selbst oder fragen noch mal nach.

Wichtig ist, dass Sie jetzt keine Vitamine schlucken aus lauter schlechtem Gewissen.

Die Vitamine A D E und K dürfen bei reduzierter Leberleistung nicht überdosiert werden. Also bitte nicht täglich Möhrchen essen oder jeden Tag Kohl.

Alles klar?

Muss ein schöööner Sommer gewesen sein ....

Sonst einfach nachfragen.


Mit besten Grüßen
Dr. Schaaf
_______________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank!

Ja gern...