So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2181
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Schmerzen im rechten Knie, kein Halt mehr und schmerzen im

Kundenfrage

Schmerzen im rechten Knie , kein Halt mehr und schmerzen im innenoberschenkel und rücken
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 61 weiblich nur Schilddrüsen Tabletten und jetzt schmerztablette novaminsulfon
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: denke nein
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 22 Tagen.

Guten Tag,

danke, dass Sie sich an uns wenden.

Sie schildern Scherzen im Knie und dass Sie im Knie keinen Halt mehr haben.

Des Weiteren schildern Sie Schmerzen im Oberschenkel und Rücken.

Da wäre es jetzt gut zu wissen, wann was angefangen hat, sonst kann man gar nicht sagen, ob es zusammen hängt oder nicht.

Ich fange jetzt mal mit dem Knie an: Wenn es wehtut und Sie keinen Halt mehr haben, obwohl kein Sturz oder ein ähnliches aufgetreten ist, dann liegt in aller Regel ein Kniebinnenschaden vor. Instabilität kommt entweder aus dem Gelenk oder aus den Bändern, die das Knie halten. Die Bänder gehen aber an sich nicht ohne "Unfall" kaputt, wir nennen das Trauma. Wenn also kein Trauma vorliegt, dann stimmt etwas innen im Gelenk nicht. Die Schmerzen gehen meist mit einer Schwellung des Gelenkes einher und müssen in aller Regel weiter abgeklärt werden, bevor man sich entscheiden kann, was zu tun ist. Abklärung bedeutet CT, MRT oder Gelenkspiegelung (Arthroskopie). Für den Moment machen Sie alles richtig, wenn Sie hochlagern und Schmerzmittel nehmen und Ruhe gegen. Laufen an Krücken wird Ihnen leichter fallen als ohne. Die Abklärung macht der Orthopäde.

Falls die Schmerzen im Knie, Oberschenkel und Rücken zusammen aufgetreten sind, kann es sich um ein Wirblsäulenproblem handeln, das ins Bein ausstrahlt, aber das macht normalerweise nur Schmerzen, wenn es schlimmer wird auch Kribbeln und Taubheit und erst danach Lähmungserscheinungen, aber eigentlich nicht das Gefühl von Schmerzen im Knie und keinen Halt mehr im Knie.

Wenn Sie sich heute noch anschauen lassen wollen, können Sie (in Deutschland) in eine Bereitschaftspraxis gehen (unter Tel 116 117 erfahren Sie die Adresse).

Hilft Ihnen das weiter?
Sonst fragen Sie bitte nach !
Mit besten Grüßen
Dr. Schaaf
_______________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 22 Tagen.

Hallo,

Sie haben meine Antwort gelesen und sich nicht wieder gemeldet.

Also gehe ich davon aus, dass alle Fragen geklärt sind.

Dann wäre es jetzt an der Zeit, mich bitte positiv zu bewerten.

Ohne Bewertung ist all meine Mühe umsonst.

Bitte seien Sie fair und bewerten Sie mich jetzt .... oder fragen Sie nach, wenn noch etwas unklar ist.

Gute Besserung, danke für Ihre Fairness

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 17 Tagen.

Hallo,

ich möchte Sie noch mals an die Bewertung erinnern.

Ich bin darauf angewiesen... Danke!