So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30663
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, kann man nach einer Bypass-Op vor 8 Wochen trotz der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, kann man nach einer Bypass-Op vor 8 Wochen trotz der vielen verordneten Medikamente Strophantin einnehmen?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 63 Jahre, männlich , Atorvastatin 20mg, Amlodipin 5 mg, Candesartan cilexetil 16mg, Metropolol succinat 95mg, Clopidogrel 75mg, ASS100mg, metamizol natrium
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich hatte einen stillen Infarkt vor der Bypass op

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Das könnte man machen, aber warum, um Himmelswillen, sollte man das tun??

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich möchte gern Schulmedizin mit Naturheilverfahren verbinden und möglichst wenige Medikamente auf lange Sicht hin gesehen einnehmen. Ich wüsste gern, ob es Wechselwirkungen geben kann zwischen der mir verordneten Mediaktion und dem Strophantus

Strophantus ist ein hoch giftiges Extrakt aus dem Fingerhut, das von der Schulmedizin zu Gunsten von Digoxin und Digitoxin (ebenso Präparate aus dem Fingerhut, also "Digitalis") vernachläässigt wurde. Schlicht, weil der therapeutische Korridor zwischen Schaden und Nutzen bei Strophantin am kleinsten ist, und die gewünschte Wirkung verträglicher durch Digoxin und Digitoxin erreicht wird.

Die Wirkung besteht in Herzstärkung und Pulsverlangsamung; dafür haben Sie schon Metoprolol, was übrigens der einzigen Substanzklasse (Betablocker) angehört, die eine echte Lebensverlängerung nach Infarkt nachweisen konnte. Das würde ich darum auf keinen Fall absetzen.

 

Sie können natürlich das in Ihrem Falle absolut unnötige Strophantin nehmen, müssten dann aber bitte mit regelmäßigen EKGS sicher stellen, dass keine Rhythmusstörungen auftreten, und auch Ihren Blutdruck kontrollieren, der durch Strophantin ansteigen könnte.

 

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Sie haben meine Antwort gelesen, meine schnelle Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung gedankt. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.