So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2190
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, bei meine Mama würde Helikobakter P. festgestellt(

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, bei meine Mama würde Helikobakter P. festgestellt( durch gastroskopie) Zwei Antibiotika 2 Täglich und 2x Pantaprezol bekommen. schon 8 Tag nimmt Sie es und heute Abend voll Bauchschmerzen ( es wird auch alles dem zustand entsprechend gegessen). Sie hat schon buskopan, ketonal genommen weil sie so starke schmerzen hat. Aber es ist immer noch... was jetzt???
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 83 Jahre, Mama :), Metronidazol500 g, Amoxiciklin, Pantaprezol,Nystatyna
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Medikamente gegen hohen Blutdruck, Blutverdünner

Guten Abend,

danke, dass Sie sich an uns wenden.

Die Behandlng des Helicobater mit den Antibiotika ist richtig und führt normalerweise dazu, dass die Magenschleimhautentzündung weggeht und eventuell vorhandene Geschwüre abheilen - Sie haben nicht geschrieben, wie es Ihrer Mutter vor der Gastroskopie ging und welche Beschwerden sie davor hatte...

Offenbar nehmen die Beschwerden ja jetzt zu und sprechen nicht auf Schmerzmittel an. Das ist problematisch, weil man so gar nicht weiß, ob die Schmerzen überhaupt etwas mit dem Helicobacter zu tun haben oder ob - parallel zum Helicobacter - womöglich noch ein zweites Problem vorliegt, was sich jetzt vermehrt bemerkbar macht.

Sie haben zwei Möglichkeiten : Entweder Sie fahren mit Ihrer Mutter in eine Bereitschaftspraxis (unter Tel 116 117 erfahren Sie, wo sie die nächste Bereitschaftspraxis finden) oder Sie bitten unter 116 117 um einen Hausbesuch. Dann kommt der Bereitschaftsarzt zu Ihnen und schaut, ob er zuhause weiter helfen kann. Bei Bauchproblemen ist das oft schwierig und dann läuft es zum Schluss auf eine Einweisung hinaus, daher würde ich es besser finden, wenn Sie in eine Bereitschaftspraxis fahren.

Sie selber können jetzt nicht mehr machen als Sie schon getan haben.

Hilft Ihnen das weiter?
Sonst fragen Sie bitte nach !
Mit besten Grüßen
Dr. Schaaf
_______________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Guten Morgen,
ich würde Sie gern an die Bewertung erinnern.
Ohne Ihre positive Bewertung bekomme ich keine Gegenleistung für meine Beratung.
Wenn Sie mit meinen Ausführungen noch nicht zufrieden sind, können Sie jederzeit gern nachfragen.
Vielen Dank für Ihre Fairness!

 

Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.