So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30516
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Nehme seit 5 Jahren Citalopram wegen damaligen

Diese Antwort wurde bewertet:

Nehme seit 5 Jahren Citalopram wegen damaligen Zusammenbruch. Nun seit 2 Wochen bin ich von 20 mg auf 15 mg. Alles mit Arzt abgesprochen. Seit nun 2 Tagen merke ich Stromschläge im Kopf oder durch den ganzen Körper. Ist das normal? Habe echt Angst um Internet steht vom Absetzen dieses Medikament kann man sterben oder ich bleibe drauf hängen und werde ein Pflegefall. Kann nun was schlimmes passieren? Oder ist das alles normal und man muss damit erstmal leben?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 25 Jahre alt und nehme Citalopram
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein nur diese Angst das mir was passiert und ob diese Schläge normal sind.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Leider liest man sehr viel Unsinn im Internet! Ja, es ist normal, dass Sie ein paar merkwürdige Symptome haben, denn die Nerven sind durch das Ausschleichen etwas überreizt. Das gibt sich aber wieder. Man stirbt NICHT, einfach weil man Citalopram absetzt, und Sie werden auch kein Pflegefall!! Normalerweise macht man nach einem Jahr fast immer eine Auslassversuch, und weltweit sind es Hunderttausende, die Citalopram genommen und ohne Probleme wieder abgesetzt haben.

 

Es wird Ihnen nichts Schlimmes passieren, und es ist gut, dass man nun endlich versucht, Sie von dem Medikament zu entwöhnen. Sie brauchen nur etwas Geduld.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort. Das beruhigt mich sehr. Und ich dachte schon ich werde verrückt. Und im Kopf bzw mit den Nerven kann auch nichts passieren ? Nicht das ich dadurch eine Psychose kriege oder was weiß ich. Habe ja davon keine Ahnung. Fühlt sich halt alles durcheinander an.

Nein, da kann nichts passieren, es kann nur sein, dass es ein bisschen länger dauert mit dem "Durcheinanderfühlen" wegen der längeren Einnahmedauer. Verrückt werden Sie auch nicht!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok dann ist gut. Dann werde ich mal nichts mehr darüber lesen. Oder am besten aus so einer Gruppe raus. Weil die mich verrückt machten. 20mg auf 15mg wäre zu schnell und geht ganz schlimm nach hinten los. Naja nun weiß ich ja Bescheid. Vielen Dank nochmal.

Ja, Gruppen sind besonders schlimm, weil dort auch völlig falsche Gerüchte verbreitet und noch aufgebauscht werden!

 

Bitte danken Sie mir mit einer freundlichen Bewertung, dafür ganz nach oben scrollen. Herzlichen Dank!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.