So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30499
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich leide unter einer Angststörung und habe unter

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich leide unter einer Angststörung und habe unter anderem große Angst in Unterzucker zu kommen. Ich esse deshalb alle 2 Stunden und messe auch gelegntlich meinen Blutzucker. Der ist lt Gerät immer ok. 5,6 - 7,3.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Wie kann ich mich dahin gehend mal beruhigen. Ich habe keine echte Erktankung in diese Richtung
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Weiblich 53, Schilddrüsenunterfunktion. 150 mg/Tag
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich möchte die Frage stornieren, ich benötige keine Hilfe mehr.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Ich kann Sie dahingehend beruhigen, dass ein Körper, der NICHT unter einer dahingehenden Erkrankung (wie dem seltenen Insulinom,das bei Ihren Werten ausgeschlossen ist)leiden und NICHT Insulin einnehmen, eine ernste Unterzuckerung unmöglich ist.

Oh, lese jetzt erst, dass Sie die Frage stornieren wollten?

 

Ich möchte Ihnen aber noch gern etwas zu dieser Angststörung schreiben. Lassen Sie ich bitte wissen, wenn ich das nicht mehr soll.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Doch, bitte schreiben sie mir gerne etwas dazu.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich möchte lieber schreiben

Ok, gerne.

 

Es gibt gute Studien, die darauf hinweisen, dass Gesundheitsängste mit jeder (auch Selbst-)Untersuchung, die man macht, schlimmer werden. Sie haben ja auch schon festgestellt, dass diese normalen Messungen Sie nicht beruhigen. Darum wollte ich Sie dringend bitten, auf diese Messungen ganz und gar zu verzichten, und sich auch nicht an einen strikten Essensplan zu halten. Der Körper mag es ja ganz gern, wenn er mal etwas länger nichts zu essen bekommt! das entlastet die Insulinrezeptoren und schützt vor Diabetes.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Vielen Dank, ihre Antworten sind sehr hilfreich für mich.
Besonders die bezüglich des Unterzucker. Ich messe auch regelmäßig Blutdruck, es ist wie ein Zwang. Obwohl es mich wirklich wenn überhaupt nur kurz beruhigt. Da stimmt genau.
Viele Grüße Bärbel Wies

Ja, das dachte ich mir schon, das sind tatsächlich Zwänge, und die Messung führen eben nicht dazu,dass Sie sich nachhaltig besser fühlen. Darum rate ich Ihnen, gegen den Zwang anzugehen, unbedingt auch psychotherapeutisch.

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.