So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2337
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Freundin und ich

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,meine Freundin und ich erhalten nach einem Zufallsbefund von Chlamydien Trachomatis aktuell Doxyxyclin 100, 2x täglich.Da wir auf Nummer sicher gehen wollen, dass die Chlamydien weg sind, wurde mit dem Arzt abgesprochen, dass wir es 14 Tage lang nehmen. Ich habe 2 Tage eher mit der Antibiotikeinnahme begonnen.Nachdem meine Freundin 9 Tage lang das Antibiotikum genommen hat, hatten wir Geschlechtsverkehr.Ist es grundsätzlich möglich, dass sich die Bakterien, obwohl bereits 9 Tage Antibiotika genommen worden sind dennoch erneut übertragen? Sollte ich das Antibiotikum nun vorsichtshalber länger nehmen? Können sich ggf. erneut übertragene Bakterien überhaupt vermehren, obwohl ich das Doxycyclin nehme?In der Vergangenheit hatte bereits schon einmal eine 10 tägige Doxycyclineinnahme gegen Chlamydien bei mir geholfen.Vielen Dank ***** ***** freundlichem Gruß
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 9 Monaten.

Guten Tag! Nehmen Sie die Medikation einfach wie geplant zu Ende und lassen den ohnehin notwendigen Kontrollabstrich machen. Wenn dieser bei Beiden unauffällig ist, ist die Infektion austherapiert. Dafür alles Gute und Danke für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 9 Monaten.

Genügen Ihnen diese Informationen oder haben Sie noch Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Pies,ich würde gern wissen, ob man sich überhaupt anstecken kann bzw. ob sich Bakterien überhaupt vermehren können, wenn man ohnehin aktuell das Antibiotikum nimmt.
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 9 Monaten.

Das ist sehr unwahrscheinlich, aber nicht vollkommen unmöglich.

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 9 Monaten.

Wenn Sie keine weiteren Rückfragen haben, würde ich mich über eine abschliessende Bewertung freuen...

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 9 Monaten.

Genügen Ihnen diese Informationen?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 9 Monaten.

warum reagieren sie nicht mehr?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 8 Monaten.

irgendwie seltsam (und auch ein wenig unhöflich), dass Sie nicht antworten...

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Pies,ich hatte bisher nicht noch einmal geantwortet, da meine Beschwerden noch immer da sind und ich aktuell nicht mehr weiter weiß. Meine Partnerin hat aktuell auch die gleichen Beschwerden bekommen (ständiger Harndrang und Juckreiz). Wir haben beide erneut 15 Tage Doxycylin genommen. Die ersten Tage war es deutlich besser und gegen Ende der Therapie verschlechterte sich die Situation erneut. Und aktuell ist der Juckreiz und Harndrang mindestens genauso schlimm wie vor der Antibiotikaeinnahme.Mit freundlichem Gruß
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 8 Monaten.

Dann muss nochmals ein Abstrich bei beiden auf die gängigsten Harnröhrenentzündungen erfolgen!

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 8 Monaten.

Um der Nachfrage vorwegzuggreifen: Beispielsweise der Multiplex-PCR-Abstrich weist folgende Erreger nach:

Chlamydia trachomatis

Neisseria gonorrhoea

Mycoplasma genitalium

Mycoplasma hominis

Ureaplasma urealyticum

Ureaplasma parvum
Trichomonas vaginalis

Herpes simplex Virus Typ 1 und 2

Allerdings müßte ich Sie jetzt wirklich bitten, die Frage mit einer Bewertung abzuschließen, da Sie die niedrigste Informationstiefe gewählt haben und nun die Frage schon über drei Wochen für eventuelle Rückfragen offen gehalten haben... Danke für Ihr Verständnis und Ihnen und Ihrer Partnerin alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Gibt es etwas auf was ich meinen Arzt beim nächsten Gespräch hinweisen sollte? Da meine Beschwerden mit Beginn der Antibiotikaeinnahme verschwanden und gegen Ende stärker wurden? Im übrigen, falls es etwas hilft, ich habe gleichzeitig seit dem 10. Tag der Antibiotikaeinnahme auch ein ständiges jucken im Auge. Alle Tests für andere Geschlechtskrankheiten waren bisher negativ.