So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30499
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo ....ich habe eine Frage betreffend meines Apo 10 Score

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ....ich habe eine Frage betreffend meines Apo 10 Score Wert. Bei mir liegt er bei 139 . Mein TKTL1 Wert bei 157 . Ich habe mir diesen Test aufschwätzen lassen , weil mein CEA Wert bei 32 lag und der Arzt mir ziemlich Panik gemacht hat .
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Es geht um die Tumormarker .

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Sie haben Recht: Sie haben sich den Test "aufschwatzen" lassen, denn er hat keinerlei Bedeutung im Rahmen der Frühdiagnostik von Tumoren! Ebenso wenig übrigens wie der CEA- Wert; den kann man nur gebrauchen, um den Erfolg z. B eine Chemotherapie zu überprüfen, nicht aber, um eine Diagnose zu stellen.

 

TKTL1 und Apo 10 sind auch in gesundem Gewebe vorhanden, und keineswegs ist es so, dass deren Erhöhung über einen recht willkürlich gesetzten Normwert hinaus auf eine Tumorerkrankung hindeutet.

 

Hier eine wissenschaftliche Stellungnahme: file:///C:/Users/Frauke/Downloads/Stellungnahme%20der%20DKG_Enzym%20TKTL1%20mit%20EDIM-Test_20140826.pdf

 

Die wichtigen Fragen sind: Welche Beschwerden haben Sie und wie alt sind Sie? Wie sieht der Rest des Blutbilds aus?

 

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich bin 60 Jahre alt und mir ging es eigentlich gesundheitluch gut....bis der Heilpraktiker mich zu diesem Blutbildtest überredete.
Blutbildergebnisse ...T Zellen erhöht auf 2525. ....B Zellen 142 ...NK Zellen 94...T-Helferzellen 1820 erhöht...Zytotoxische T Zellen 606 ...Aktierte TZellen 91 und T-Reg. 95 erhöht.

Tja, Sie haben leider viel Geld für null Informationen ausgegeben.... Das Schlimme ist ja, dass der Heilpraktiker offensichtlich keinerlei Ahnung hat, was er mit diesen Werten nun anfangen soll! Dabei ist, wenn man eine Privatleistung bezahlt, immer auch die Interpretation der Ergebnisse im Preis enthalten. Insofern würde ich die Rechnung deutlich zusammenkürzen und mich ernsthaft fragen, warum Sie überhaupt einen Heilpraktiker aufsuchen.... Deutlich schlechter ausgebildet als ein Arzt und deutlich teurer.

 

Aber sei es drum: Falls Sie die Vorsorgedarmspiegelung mit 55 Jahren noch nicht gemacht haben, würde ich die aus reiner Vorsorge jetzt mal planen, ebenso natürlich wie die jährliche Vorsorge beim Frauenarzt. Einen Grund für weitere Aktionen sehe ich nicht.

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

 

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.