So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2147
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, habe schon seit über einem Jahr immer wieder kurze

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe schon seit über einem Jahr immer wieder kurze Anfälle von Vorhofflimmern.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter 63 , Diabetiker, mit Insulin, seit letztem Jahr auch Xarelto und Blutdruck-Tabletten Dafiro. Habe seit gestern Abend Vorhofflimmern das nicht aufhört.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Es geht mir gut, hätte ich keine Apple Watch, dann hätte ich das nicht bemerkt.

Guten Morgen,

danke, dass Sie sich an uns wenden.

Ihr Verlauf ist nicht ungewöhnlich. Bei vielen Patienten tritt das Vorhofflimmern zunächst nur phasenweise auf und geht im Laufe der Zeit in ein permanentes Vorhofflimmern über.

Entscheidend ist Ihre Leistungsfähigkeit - und Sie sagen ja, dass sich da nicht geändert hat, also muss man auch nichts machen außer den geplanten Kontrollen.

Und des Weiteren ist entscheidend, dass Sie Ihre Medikation, also das Xarelto wirklich täglich nehmen. Es schützt Sie vor den möglichen Folgen des VHF, die leider tödlich sein können oder zu schwerwiegenden Beeinträchtigen führen können, vor allem im Falle eine Schlaganfalles.

Hilft Ihnen das weiter?
Sonst fragen Sie bitte nach !
Mit besten Grüßen
Dr. Schaaf
_______________

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Wenn Sie noch Rückfragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.
Sollte Ihre Frage mit meiner Antwort bereits zufriedenstellend beanwortet sein, bitte ich höflichst um eine positive Bewertung, (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen, ganz oben rechts) denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste, Dr. Schaaf

Dr. Schaaf und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.