So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 30669
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Kribbeln und TAUBHEITSGEFÜHL im linken Arm. 58,

Diese Antwort wurde bewertet:

Kribbeln und TAUBHEITSGEFÜHL im linken Arm.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 58, Telmirsartan
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Seit wann haben Sie die Beschwerden? Schmerzt der Arm auch irgendwo? Können Sie ihn problemlos bewegen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
SEIT 1WOCHE HABE ICH BESCHWERDEN, ES FING IM RECHTEN BEIN AN, MIT KRIBBELN , AM NÄCHSTEN TAG HATTE ICH HOHEN BLUTDRUCK UND IM LINKEN ARM DIE BESCHWERDEN. IM BEIN WAREN SIE WEG. NACHTS HABE ICH KEINE BESCHWERDEN. NEHME ERST SEIT 1 WOCHE TABLETTEN GEGEN DEN HOHEN BLUTDRUCK.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
SCHMERZEN EHER NICHT.BEWEGEN KANN ICH IHN OHNE PROBLEME.

Es ist dann am ehesten wahrscheinlich, dass Sie ein Problem mit der Halswirbelsäule haben, denn zu einer Nebenwirkung des Telmisartan passt das nicht.

Wie ist der Druck deenn derzeit? Leiden Sie unter Rücken- oder Nackenverspannungen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
DAS HATTE ICH AUCH SCHON GEDACHT.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
JA, HATTE AUCH KOPFSCHMERZEN, DIE SIND ABER WEG. SITZE SEHR VIEL IM BÜRO UND BEWEGE MICH NICHT VIEL.

Es wäre nett, wenn Sie keine Großbuchstaben verwenden würden, das macht man,wenn man "schreien" will :-)

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok

Dann schlage ich vor, dass Sie sich in der nächsten Woche mal bei Ihrem Hausarzt vorstellen. Bis dahin würde ich viel Bewegung versuchen,wandern oder schwimmen, dazu evtl. ein bisschen Diclofenac (3x 25 mg bei normaler Nierenfunktion, rezeptfrei) und Wärme in Nacken und unteren Rücken.

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich gerne erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.