So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 797
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo habe BWS Schmerzen. Schon seit fast einem Jahr. Sind

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo habe BWS Schmerzen. Schon seit fast einem Jahr. Sind diese jetzt chronisch und verschwinden nie mehr? Liebe Grüße
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 28 Jahre und männlich. Ich nehme derzeit Amtriptylin aber irgendwie wirken sie nicht richtig.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein eigentlich nicht.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.
Um eine adäquate Antwort geben zu können, müsste ich noch wissen, was bisher unternommen wurde, um Ihre Beschwerden zu behandeln.

Wo sitzt der Schmerz genau? Ist jede Bewegung schmerzhaft oder nur manche (z.B. Überstrecken oder nach vorne beugen)?

Gibt es schon ein MRT der BWS?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ein MRT gibt es bereits. Nur eine geringe Bandscheibenvorwölbung bei BWK 5/6 und geringe Schmorlsche Knötchen 8-10. Die Schmerzen bleiben immer gleich . Physio hatte ich schon mehrmals . Außerdem habe ich einen Schulterengpass rechts.

Entschuldigen Sie meine erneute Nachfrage. Auf welcher Höhe sitzt der Schmerz (z.B. Höhe Schulterblatt)?

Ich werde gerne weiter schriftlich antworten. Ein von JustAnswer kommendes Angebot über ein Telefonat dürfen Sie gerne ignorieren.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ja Höhe Schulterblatt rechts und Verspannungen BWS mit Blockaden. Ebenso Verspannungen Nacken rechts. Mache seit fast einem Jahr regelmäßig Muskeltraining und Übungen für die Tiefenmuskulatur. Habe trotzdem immer wieder Blockaden in der BWS und habe dann Angst, dass diese nicht mehr verschwinden.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Kann das Impingement für meine Wirbelblockaden verantwortlich sein ?

Sofern noch nicht geschehen, sollten Sie ein MRT Ihrer HWS machen lassen. Oftmals sind Schmerzen in der BWS das einzige Symptom bei höhergradigen Bandscheibenproblemen an der Halswirbelsäule. Dies sollten Sie noch abklären lassen. Sollte sich hier nichts pathologisches ergeben, ist es durchaus durch ständige asymmetrische Belastung bei Impingement möglich, sich ständig schmerzhafte Blockierungen zu holen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
HWS wurde auch abgeklärt. Hier besteht eine Bandscheibenvorwölbung C3 und Osteoretrophytenbildung C3/4 mit Neuroformen Einengung aber links nicht rechts. Links habe ich so gut wie keine Probleme. Laut Arzt erkläre das auch nicht meine Schmerzen. Was halten sie davon?

Dann sollten Sie doch Ihr Impingement behandeln lassen und damit Ihre Fehlhaltung beseitigen. Diese minimalen Befunde an der HWS erklären Ihre Beschwerden nicht.

Bitte denken Sie noch an eine freundliche Bewertung durch das Anklicken der Bewertungssterne. Für weitere Fragen bin darüberhinaus offen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Einschätzungen. Habe ein Typ 2 Acromion. Kann da ohne Op überhaupt eine Möglichkeit angstrebt werden? Bin ja nicht mal 30 Jahre alt. Wie entsteht sowas?

Ich werde hier weiter antworten, sobald Sie mich bewertet haben. Bisher arbeite ich zum Nulltarif für Sie, da ich erst dann einen Teil des von Ihnen gezahlten Honorars erhalte, wenn Sie mich bewerten.

Markus Landinger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Tut mir leid. Ich habe Sie bewertet.

Herzlichen Dank.

Beim Typ 2 nach Bigliani sollte eine manuelle Therapie der Schulter zur funktionellen Verbesserung des Impingements durchgeführt werden. Ergänzend empfehle ich Übungen nach Liebscher und Bracht. Hierzu googeln Sie einfach im Internet nach Schulterimpingement und Liebscher und Bracht.

Sollte sich hier nach 6 Wochen nichts verbessern, sollte eine arthroskopische subacromiale Dekompression durchgeführt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo ich hätte noch eine kurze Frage zu meiner BWS. Und zwar stand noch im Bericht "zu den geringen isolierten Schmorlschen Knöten kommt noch eine geringe Skelosierung der End - und Deckplatten von BWK 8-10 . Was bedeutet das und geht das wieder weg?
Vielen Dank.
Liebe Grüße

Das bedeutet, dass der Knochen unterhalb der Knorpelfläche einen belastungsbedingten Umbau zeigt und verdichtet ist. Dies kann nicht rückgängig gemacht werden. Es bedeutet im Endeffekt einen Verschleiß.